Showdown im Gesamtweltcup: Fährt Odermatt Slalom?

Showdown im Gesamtweltcup: Fährt Odermatt Slalom? Foto: © GEPA
 

Mit den Absagen der Speed-Bewerbe sind die Chancen von Marco Odermatt und Lara Gut-Bahrami im Gesamtweltcup geschwunden.

Bei den Herren hat Alexis Pinturault vor den abschließenden Rennen im Riesentorlauf und Slalom 31 Zähler Vorsprung auf Odermatt, bei den Damen nimmt Petra Vlhova 96 Zähler Polster auf Gut-Behrami mit in das Wochenende.

Für Odermatt bzw. Gut-Behrami wird es damit ganz schwierig, die große Kugel noch zu erobern. Denn während im Riesentorlauf die Chancen ausgeglichen sind, hat Odermatt noch nie einen Weltcupslalom bestritten, Gut-Behrami seit Jänner 2017 nicht mehr. "Ich habe heute etwas gewonnen und nichts verloren", sagt Gut-Behrami am Donnerstag und verweist auf das kleine Kristall. Die Slalomski werde sie definitiv nicht anschnallen.

"Das ist natürlich sehr schade, gestern und heute sind große Chance bezüglich Gesamtweltcup verloren gegangen. Auch der Kampf mit Vinc (Kriechmayr, Anm.) wurde vorzeitig entscheiden. Es ist, wie es ist. Vinc war der beste Super-G-Fahrer, er hat es sich verdient", sagt Odermatt.

"Meine Form ist sehr gut, der Hang ist auch gut für mich. Theoretisch wäre es sicher möglich gewesen, wenn mir Vinc ein bisschen geholfen hätte. Was er sicher nicht gemacht hätte. Aber man hofft bis zum Schluss." Sein Fokus liege jetzt auf der kleinen Kugel im Riesentorlauf, danach werde er schauen.

Wie der "Blick" berichtet, hat Odermatt in den vergangenen Tagen Slalom trainiert. Sollte der Schweizer Pinturault im RTL also weitere Punkte abluchsen, ist es durchaus möglich, dass es am Sonntag im Slalom zum absoluten Showdown um die große Kugel kommt.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..