Schweizer-Ski-Hoffnung tödlich verunglückt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Trauer im Schweizer Skiverband.

Die Nachwuchshoffnung Gian-Luca Barandun verunglückte am Sonntagvormittag bei einem Gleitschirmflug tödlich. Der 24-Jährige gehörte dem A-Kader an und galt in den Speed-Disziplinen als einer der aufstrebenden Fahrer.

Baranduns bestes Abfahrts-Ergebnis war ein 15. Platz bei der Lauberhorn-Abfahrt in Wengen im vergangenen Jänner. 2017 wurde er in der alpinen Kombination in Bormio Neunter.

Der Geschäftsführer des Schweizer-Skiverbands, Markus Wolf, gab sich bestürzt: "Die Swiss-Ski-Familie ist in dieser schweren Zeit in Gedanken bei der Trauerfamilie. Wir sprechen ihr unser herzlichstes Beileid aus".

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz: Trainer Heiko Vogel bereits so gut wie weg?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare