Schwarz holt 1. ÖSV-Kugel in Nach-Hirscher-Ära

Schwarz holt 1. ÖSV-Kugel in Nach-Hirscher-Ära Foto: © GEPA
 

Marco Schwarz tritt in große Fußstapfen! Zwei Jahre nach dem Rücktritt von Marcel Hirscher holt der Kärntner die kleine Kristallkugel im Slalom - und damit die erste Kugel der Nach-Hirscher-Ära.

Nachdem der ÖSV im Winter 2019/20 ohne Kugel blieb, könnten in dieser Saison nach dem Schwarz-Coup noch weitere folgen. Vincent Kriechmayr hat im Super-G-Weltcup alle Chancen: Der Oberösterreicher hat 83 Punkte Vorsprung auf Marco Odermatt. Im Slalom-Weltcup der Damen liegt Katharina Liensberger 22 Punkte hinter Petra Vlhova. In der Herren-Abfahrt sind die Chancen hingegen klein: Matthias Mayer liegt vor der letzten Abfahrt 68 Punkte hinter Beat Feuz.

Schwarz krönt mit der Kugel eine Saison mit Konstanz auf höchstem Niveau: Der 25-Jährige stand in sieben der bisherigen zehn Weltcup-Slaloms am Podest. In Adelboden und Schladming jubelte er jeweils über den Sieg. Sein schlechtestes Ergebnis war Rang neun in Madonna di Campiglio.

Es ist die 16. Slalom-Kristallkugel für die ÖSV-Herren. Für sechs davon war Marcel Hirscher verantwortlich. Zwei Mal gewannen Benjamin Raich und Thomas Sykora die Disziplinen-Wertung.

Die weiteren ÖSV-Kugelgewinner im Slalom sind Reinfried Herbst, Rainer Schönfelder, Thomas Stangassinger und Alfred Matt.

Alle Kugelgewinner im Slalom>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..