Sponsoren-Foto: Nicole Schmidhofer wehrt sich

Aufmacherbild Foto: © ÖSV
 

Eigentlich hat Nicole Schmidhofer nach ihrer schweren Knieverletzung gerade andere Sorgen.

Da die zahlreiche und mitunter kreative Platzierung von Sponsoren an ihrem Krankenbett während eines Presse-Termins jedoch sowohl medial wie auch in sozialen Netzwerken für Kritik gesorgt hat, wehrt sich die 31-Jährige nun entschieden gegen diese Beschwerden.

"Bitte, das ist ganz normal", erklärt Schmidhofer auf Instagram, "es war mir ein Anliegen, dass das so ist."

Warum ist für die Steirerin leicht erklärt: "Wenn ich ein Rennen gewonnen hätte, wären die Sponsoren auch dabei gewesen. Diesmal habe ich zwar kein Rennen gewonnen, aber die Sponsoren stehen hinter mir, geben mir Kraft und unterstützen mich in jeder Hinsicht. Deswegen war es mir auch ein Anliegen, dass sie im Bild sind."

Schmidhofer liegt nach ihrem Horror-Sturz in Val d'Isere derzeit im UKH in Graz. Bald stünde die nächste Operation auf dem Programm, um "das Knie wieder herzurichten".

"Mir geht es gut, soweit man das sagen kann. Ich bin in Graz in sehr guten Händen, ich habe sehr gute Ärzte um mich. Es ist fast ein bisschen wie ein Luxus-Urlaub, sie machen alles für mich. Ich bin sehr dankbar, dass es so gut läuft", sieht Schmidhofer auch viel Licht im Verletzungs-Schatten.

Kurios: Ex-ÖSV-Läuferin von Hellseherin betrogen>>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Admira vor Verpflichtung von Ex-Austrianer Thomas Salamon

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..