Finale Super-Gs in Lenzerheide abgesagt!

Finale Super-Gs in Lenzerheide abgesagt! Foto: © getty
 

Auch am Donnerstag finden beim Weltcup-Finale 2020/21 keine Rennen statt, die geplanten Super-Gs müssen abgesagt werden.

Einmal mehr sorgt das Wetter in Lenzerheide für Probleme, dichter, hartnäckiger Nebel über der Strecke macht die Rennen der Damen und Herren unmöglich. Entgegen der Vorhersage kam in der Nacht auf Donnerstag in Graubünden noch einmal eine große Neuschneemenge zusammen, die umfassende Pistenarbeiten nötig machte. Die Entscheidung, den Reservestart herzurichten fiel früh, dieser lag aber auch inmitten der dichten Nebelbank.

Die ursprünglich für 9:30 Uhr und 11 Uhr geplanten Super-Gs wurden zunächst nach hinten verschoben, um kurz nach 11 Uhr fällt die Entscheidung zur Absage, nachdem keine Wetter-Besserung in Sicht ist.

Damit geht die kleine Kristallkugel bei den Herren erstmals an Vincent Kriechmayr. Der Weltmeister setzt sich letztlich 83 Punkte vor Marco Odermatt durch. Bei den Damen stand Lara Gut-Behrami als Disziplinsiegerin bereits vor dem Finale fest.

"Der obere Teil ist unmöglich. Nicht nur wegen dem Nebel, auch wegen dem Schnee. Es ist natürlich bitter", meint ÖSV-Herren-Cheftrainer Andreas Puelacher. "Es wurde am Berg natürlich diskutiert - aber auch die Trainer des Schweizer Teams haben gesehen: Es geht heute einfach nicht."

Alle Siegerinnen des Super-G-Weltcups>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..