Petra Vlhova droht Zwangspause

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rückschlag für Petra Vlhova in der heißen Phase des Ski-Weltcups!

Die Slowakin dürfte sich in der Abfahrt in Crans Montana eine Knieverletzung zugezogen haben, laut Trainer Livio Magoni handelt es sich um einen leichten Knorpelschaden.

"Sie konnte das Knie nicht mehr richtig und schmerzfrei beugen", berichtet Trainer Magoni in einer ersten Stellungnahme. In Vlhovas Team befürchtet man eine Zwangspause von bis zu zwei Wochen.

Klarheit soll ein sportlicher Test am Dienstag bringen. "Wir prüfen derzeit, wie es in der Saison weitergehen könnte", wird Trainer Livio Magoni auf der Website von "Pravda" zitiert.

Die 24-Jährige kämpft aktuell noch um vier Kristallkugeln mit, unter anderem um die große für den Gesamtweltcup. Dort liegt sie hinter der Führenden Federica Brignone und der abwesenden Mikaela Shiffrin auf Rang drei, ihr Rückstand auf Brignone beträgt 159 Punkte.

Auch im RTL ist Vlhova (333) hinter Brignone (407) die Jägerin, den Slalom-Weltcup führt die Slowakin aktuell 20 Punkte vor Shiffrin an. Auch in der Parallel-Wertung, für die heuer erstmals eine Kugel vergeben wird, führt Vlhova.

Textquelle: © LAOLA1.at

Neuer Admira-Trainer: Damir Buric und Peter Pacult im Gespräch

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare