Damen-Rennen in St. Anton abgesagt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Es war zu befürchten, jetzt ist es Gewissheit: Die für das Wochenende geplanten Damen-Rennen in St. Anton können nicht stattfinden.

Die Speed-Bewerbe müssen wegen anhaltender Lawinengefahr und ungünstiger Wettervorhersagen abgesagt werden. Extreme Neuschneemengen machen eine Durchführung der für Samstag und Sonntag geplanten Abfahrt bzw. eines Super-G im WM-Ort von 2001 schlichtweg unmöglich, heißt es in einer ÖSV-Aussendung.

Die frühe Absage erfolgte in Abstimmung mit der FIS aus Sicherheitsgründen.

"Es herrscht erhöhte Lawinengefahr und die Sicherheit für die Pistenarbeiter kann dadurch nicht mehr gewährleistet werden. Die enormen Schneemengen (insgesamt sind bereits drei Meter Schnee gefallen) und weiteren prognostizierten starken Schneefälle (bis zu einem Meter) in den kommenden Tagen verhindern die Durchführung der Rennen", so die Erklärung.

Bis Mittwoch wurden von der Pistencrew 120.000 Kubikmeter Schnee aus der Rennstrecke entfernt, leider umsonst.

Suche nach Ersatz läuft

Ob und wann die Rennen nachgetragen werden, steht noch nicht fest. Wie die FIS bekannt gab, werde nach einem möglichen Ersatzort für die abgesagten Bewerbe gesucht.

Der ÖSV sei prinzipiell bestrebt, Rennen in Österreich zu behalten, hieß es dazu aus dem Büro des Skiverbandes in Innsbruck. FIS-Renndirektor Atle Skaardal hält es für möglich, dass man etwa die Abfahrt nächste Woche am Freitag vor den traditionellen Dolomiten-Speedrennen in Cortina d'Ampezzo durchführt. "Das wäre das nahe liegendste", sagte Skaardal zur APA.

Zusätzlich den Super-G am Montag an das Cortina-Programm anzuhängen, "wird es aber eher nicht spielen", vermutete Skaardal. Man brauche nun aber etwas Zeit, um eventuelle Verlegungen der Arlberg-Rennen zu klären.

Damit entfallen auch die geplant gewesenen Comebacks von US-Star Lindsey Vonn und der Österreicherin Cornelia Hütter. Beide wollten nach Verletzungen am Arlberg wieder auf die Rennpisten zurückkehren.

Herren-Rennen nicht in Gefahr

Die Weltcuprennen der Herren am Wochenende in Adelboden sind vom Wetter nicht gefährdet. Am Mittwoch rieselten zwanzig Zentimeter vom Himmel, auch für Donnerstag war Schneefall vorhergesagt. Mit Freitag enden aber die Niederschläge. "Bei uns ist alles im grünen Bereich", heißt es aus aus der Medienabteilung auf APA-Anfrage.

Am Samstag steht auf dem Chuenisbärgli ein Riesentorlauf auf dem Programm, Sonntag ein Slalom.

Textquelle: © LAOLA1.at

Liensberger: Erstes Podium nach "miserabler Nacht"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare