Nici Schmidhofer gibt Pisten-Comeback

Nici Schmidhofer gibt Pisten-Comeback Foto: © GEPA
 

Die Leidenszeit von Nicole Schmidhofer neigt sich dem Ende zu.

295 Tage nach ihrem schweren Sturz in Val d'Isere im Dezember 2020, bei dem sie sich multiple Bänderrisse im linken Knie zugezogen hat, kehrt die Steirerin nun auf die Piste zurück. Am Freitag zieht Schmidhofer auf dem Rettenbachferner über Sölden ihre ersten Schwünge in den Schnee, wie der ÖSV bekannt gibt.

"Das Gefühl nach so langer Verletzungspause endlich wieder zurück auf der Piste zu sein, ist unbeschreiblich und lässt sich schwer in Worte fassen. Die Anspannung vor den ersten Schwüngen war sehr groß und fast schon vergleichbar wie bei so manchem Rennen. Es war ein sehr emotionaler Moment für mich und ich bin richtig happy, dass es sich so gut anfühlt, das Knie nicht reagiert hat und ich soweit schmerzfrei bin", freut sich die Lachtalerin und ergänzt: "Ich bin natürlich noch weit weg vom rennähnlichen Skifahren, aber wenn alles nach Plan läuft, möchte ich in einem Monat mit dem Team nach Copper in die USA reisen."

Insgesamt musste sich "Schmidi" nach ihrem Sturz vier Operationen unterziehen. Einen Comeback-Termin hat sich die Super-G-Weltmeisterin von 2017 noch nicht gesetzt, das Ziel ist eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..