Braucht der Ski-Weltcup Parallel-Rennen?

 

Nach dem Auftakt in Sölden Ende Oktober und dem Slalom-Doppel der Damen in Levi geht es im Ski-Weltcup schon am Donnerstag weiter. Die nächste Station ist Lech/Zürs, wo für Damen und Herren ein Parallel-Riesentorlauf auf dem Programm steht.

Die Parallel-Bewerbe sind seit ihrer Einführung vor ein paar Jahren umstritten. Braucht der Ski-Weltcup diese Duelle Mann gegen Mann bzw. Frau gegen Frau wirklich? Was läuft gut, was muss noch verbessert werden? Und wie realistisch ist der Vorschlag von ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, ein Parallel-Rennen in Wien auszutragen?

Über diese Fragen diskutieren LAOLA1-Chefredakteur Peter Rietzler und Wintersport-Redakteurin Daniela Kulovits im folgenden Video:


Textquelle: © LAOLA1.at

Ski Alpin: Schweizer Herren-Trio positiv auf Corona getestet

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare