Weltcup-Auftakt: Lara Gut hat sich entschieden

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Lara Gut geht im kommenden Winter neue Wege.

Die 26-jährige Schweizerin wird nach ihrer im Februar bei der Ski-WM in St. Moritz erlittenen Knieverletzung (Kreuzbandriss, Meniskusblessur) behutsamer sein und nicht mehr wie gewohnt so viele Rennen wie möglich bestreiten.

"Ich werde mir meine Pausen nehmen", kündigt die Allrounderin an. "Nicht wegen meines Knies sondern dank meines Knies. Die Verletzung hat mich gelehrt, dass ich mehr auf mich und meinen Körper achten muss."

Den Weltcup-Auftakt in Sölden (28. Oktober) lässt Gut aus. Ihr Comeback will sie rund einen Monat später in Killington (25. November) geben.

Gut erklärt Sölden-Verzicht

"Normalerweise stehe ich im Juli schon wieder auf den Ski", erklärt Gut. "Diesmal habe ich im September mit dem Schnee-Training beginnen. Ich will nicht schnell zurückkommen, sondern stark."

"Es eilt nicht, schon in Sölden anzutreten. Es macht mehr Sinn, im Oktober und November in allen Disziplinen zu trainieren, statt mich nun für Sölden auf den Riesenslalom zu konzentrieren."

Das betroffene Knie mache ihr mittlerweile keinerlei Probleme mehr.

Textquelle: © LAOLA1.at

Real Madrid in CL gegen Dortmund-Fluch und Torflaute

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare