Schweizer Ski-Star schwer gestürzt

Schweizer Ski-Star schwer gestürzt Foto: © GEPA
 

Corinne Suter muss den Weltcup-Auftakt in Sölden auslassen. Die Schweizerin ist im Training in Zermatt bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h schwer zu Sturz gekommen.

Die 26-Jährige hat sich dabei schwere Knochenprellungen an beiden Schienbein-Plateaus zugezogen. Das berichtet der "Blick". Eine Operation ist allerdings nicht nötig.

Die Abfahrts-Weltmeisterin von Cortina erlitt zudem Schürfwunden im Gesicht. "Sie dachte zunächst, es sei nichts Schlimmeres und fuhr nach einer ersten Behandlung durch die Physios selbstständig vom Gletscher runter", berichtet Trainer Beat Tschour, danach seien die Schmerzen aber immer schlimmer geworden.

Die Schweizer Sportlerin des Jahres wird vier bis sechs Wochen ausfallen. Aktuell sieht der Plan vor, dass Suter Mitte November nach Nordamerika reist, um sich auf den Speed-Auftakt in Lake Louise am 3. Dezember vorzubereiten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..