Junioren-WM: ÖSV-Läufer im RTL weit zurück

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Ski-Nachwuchs geht im Riesentorlauf der Herren bei der Alpinen-Junioren-WM in Val di Fassa leer aus.

Bester ÖSV-Läufer wird Moritz Opetnik, der auf Rang zwölf landet (+2,20 Sek.). Der Vorarlbeger Lukas Feurstein wird 16. (+2,29 Sek.). Stefan Schragl landet auf Position 40 (+5,14 Sek.). Für Julian Schütter und Thomas Dorner war das Rennen bereits nach einem Ausfall im ersten Durchgang beendet.

Gold geht an den 21-jährigen US-Amerikaner River Radamus, der nach Gold im Super G nun bereits eine zweite Goldmedaille sein Eigen nennen darf. Silber holt sich der Italiener Tobias Kastlunger (+0,84 Sek.) und Bronze geht an den Belgier Sam Maes (+0,93 Sek.).

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Ski Alpin: Marco Schwarz nach Operation vor harter Reha

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare