NHL-Playoffs: Predators siegen in 2. Overtime

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ein 21-jähriger Schweizer wird zum Playoff-Helden von Nashville.

Kevin Fiala erzielt nach 5:37 Minuten der 2. Overtime den 5:4-Siegtreffer der Predators gegen die Winnipeg Jets und sorgt damit für den 1:1-Ausgleich in der Zweitrunden-Serie im NHL-Westen. Mark Scheifele schießt die Gäste aus Winnipeg 65 Sekunden vor Schluss mit dem 4:4 in die Verlängerung.

Einen 4:1-Sieg und damit ebenfalls den 1:1-Ausgleich in der Serie bejubeln die Washington Capitals gegen Champion Pittsburgh Penguins im Osten.

Washington-Pittsburgh

Stand in der "Best-of-seven"-Serie: 1:1

In einer ausgeglichenen Partie (33:32-Torschüsse zugunsten der Penguins) ist Caps-Goalie Braden Holtby der Vater des Erfolgs. Der 28-jährige Kanadier pariert 32 Schüsse und wird vor seinen Teamkollegen Jakub Vrana und Lars Eller in die "Three Stars of the Game" gewählt.

Capitals-Star Alexander Ovechkin (2.) schießt Washington mit seinem 7. Tor in der Postseason, seinem insgesamt 53. Playoff-Treffer (Platz 47 in der NHL-Bestenliste) nach nur 86 Sekunden in Führung, Vrana (15./PP) erhöht in der Überzahl auf 2:0 und Brett Connolly (23.) sorgt mit dem 3:0 für die Vorentscheidung.

Nach dem Ehrentreffer durch Kris Letang (34.) besorgt Nicklas Bäckström (60./EN) sieben Sekunden vor Schluss mit einem Schuss ins leere Pens-Gehäuse den Endstand.

Spiel 3 und 4 (in der Nacht auf Mittwoch und Freitag/MESZ) finden beim regierenden Stanley-Cup-Champion in Pittsburgh statt.

Spiel Datum Uhrzeit Heim Auswärts Ergebnis
Spiel 1 27.4. 1:00 Washington Capitals Pittsburgh Penguins 2:3
Spiel 2 29.4. 21:00 Washington Capitals Pittsburgh Penguins 4:1
Spiel 3 2.5. 1:30 Pittsburgh Penguins Washington Capitals
Spiel 4 4.5. 1:00 Pittsburgh Penguins Washington Capitals

Nashville-Winnipeg

Stand in der "Best-of-seven"-Serie: 1:1

Was für ein Playoff-Krimi in der Bridgestone Arena von Nashville. Die Gäste aus Winnipeg zeigen sich nach dem Auftakt-Erfolg auch in Spiel 2 gut gelaunt und haben bei 50:41 Torschüssen sogar ein wenig mehr vom Spiel.

Die Führung in einer dramatischen Partie wechselt mehrmals. Ryan Johansen bringt die Arena bereits nach 27 Sekunden mit dem 1:0 zum Kochen. Dustin Byfuglien (13.) und Mark Scheifele (14./PP) mit einem Doppelschlag für die Gäste binnen 29 Sekunden kühlen die Stimmung wieder ab.

Im Mitteldrittel bringen P.K. Subban (26./PP) und Viktor Arvidsson (39.) mit ihren Toren die Predators wieder in Führung und als im Schlussabschnitt Brandon Tanev (46.) das 3:3 der Jets gelingt sorgt Johanesen (47.) mit seinem zweiten Treffer im Spiel postwendend für das 4:3.

Doch Scheifele erzwingt eine Overtime und in der 2. Verlängerung wird dann Kevin Fiala zum umjubelten Siegtorschützen.

"Ich bin sehr glücklich, dass wir gewonnen haben", erklärt der in St. Gallen geborene Stürmer mit tschechischen Wurzeln. "Es war so ein schwieriges und wichtiges Spiel für uns. Das ist ein ganz großer Sieg."

Spiel Datum Uhrzeit Heim Auswärts Ergebnis
Spiel 1 28.4. 2:00 Nashville Predators Winnipeg Jets 1:4
Spiel 2 30.4. 1:00 Nashville Predators Winnipeg Jets 5:4, OT2
Spiel 3 2.5. 2:00 Winnipeg Jets Nashville Predators
Spiel 4 4.5. 3:30 Winnipeg Jets Nashville Predators
Textquelle: © LAOLA1.at

Michael Raffl wird ÖEHV-Team bei A-WM verstärken

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare