Islanders und Tampa Bay in 2. Playoff-Runde

Islanders und Tampa Bay in 2. Playoff-Runde Foto: © getty
 

Tampa Bay wahrt die Chance auf die Titelverteidigung in der NHL.

Der Stanley-Cup-Sieger gewinnt zu Hause gegen die Florida Panthers mit 4:0 und entscheidet die "best of seven"-Serie der ersten Playoff-Runde mit 4:2 für sich. Pat Maroon (7.), Steven Stamkos (34.), Brayden Point (55.) und Alex Killorn (59.) sorgen für die Treffer. Goalie Andrei Vasilevskiy überzeugt mit 29 Saves.

Tampa Bay bekommt es nun mit den Carolina Hurricanes oder Nashville Predators zu tun.

Die New York Islanders stehen ebenfalls in der zweiten Runde der NHL-Playoffs. Der Klub aus dem "Big Apple" entscheidet Spiel sechs der "Best-of-seven"-Serie gegen die Pittsburgh Penguins mit 5:3 für sich und gewinnt die Serie mit 4:2.

Nach der frühen Führung der Penguins durch Jeff Carter (2.) gleicht Anthony Beauvillier aus (6.). Jake Guentzel bringt Pittsburgh abermals in Front (12.), diesmal stellt Kyle Palmieri (13.) den Ausgleich her. Im Mitteldrittel legen die Penguins in Person von Jason Zucker (22.) erneut vor, ein Doppelschlag von Brock Nelson und Ryan Pulock innerhalb von 13 Sekunden (29.) bringt aber die Wende für die Islanders. Nelson setzt mit seinem zweiten Treffer (32.) noch im zweiten Drittel den Schlusspunkt.

Die Islanders treffen nun auf die Boston Bruins, die Michael Raffls Washington Capitals nach fünf Spielen besiegten.

Ein entscheidendes Spiel sieben braucht es zwischen den Vegas Golden Knights und Minnesota Wild. Die Wild entscheiden Spiel sechs mit 3:0 für sich und gleichen die Serie aus.

Nach zwei torlosen Dritteln sorgen Ryan Hartman (45.), Kevin Fiala (50.) und Nick Bjugstad (56.) im Schlussabschnitt für die Entscheidung. Spiel sieben findet am Freitag in Las Vegas statt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..