Auftakt-Niederlage für Champion und Neuling

 Auftakt-Niederlage für Champion und Neuling Foto: © getty
 

Die Seattle Kraken müssen sich in ihrem ersten NHL-Spiel in einer dramatischen Partie bei den Vegas Golden Knights mit 3:4 geschlagen geben.

Der Liga-Neuling gerät bei jenem Team, das vor den Kraken als letzter Klub die Aufnahme in die NHL schaffte, schnell mit 0:2 in Rückstand. Max Pacioretty (4., 27.) und Jonathan Marchessault (7.) sorgen in der T-Mobile-Arena von Las Vegas für die frühe Führung der Golden Knights. Der 32-jährige linke Flügelflitzer Pacioretty sorgt sogar für 3:0, ehe der Neuling beim Debüt so richtig aufdreht.

Der Franchise aus Seattle, die als 32. Mannschaft die beste Eishockey-Liga der Welt verstärkt, gelingt durch einen Doppelschlag von Ryan Donato (32.), Jared McCann (33.) sowie dem Tor von Morgan Geekle (48.) der 3:3-Ausgleich. In der ausgeglichenen Partie - 31:30-Torschüsse zugunsten der Gäste - erzielt schließlich Chandlet Stephensen (49.) nur 35 Sekunden nach dem Ausgleich das umjubelte 4:3 der Golden Knights.

Einen Fehlstart in die neue Saison legt der Stanley-Cup-Champion der letzten beiden Jahre hin. Tampa Bay Lightning muss sich im Heimspiel den Pittsburgh Penguins mit 2:6 (0:0, 0:2, 2:4) geschlagen geben.

Danton Heinen (21.) - nach nur zwölf Sekunden im 2. Drittel - Brian Boyle (25.) - mit dem Treffer im 1. NHL-Spiel seit 14 Monaten - und Dominik Simon (52.) schießen die Gäste aus Pittsburgh mit 3:0 in Führung, ehe Anthony Cirelli (55.) spät in der Partie der erste Treffer für die Lightning glückt. Teddy Blueger (55.) stellt nur 30 Sekunden später wieder den Drei-Tore-Vorsprung für die Pens her. Alex Killorn (57.) erzielt in der Folge das 2:4 und Evan Rodrigues (58./EN) sowie Bryan Rust (59./EN) fixieren mit ihren Treffern in das leere Lightning-Gehäuse den klaren 6:2-Erfolg für die Pittsburgh Penguins, die in Tampa ohne ihren angeschlagenen Superstar Sidney Crosby antreten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..