Raffls Stars gegen Minnesota chancenlos

Raffls Stars gegen Minnesota chancenlos Foto: © getty
 

Keine Chance haben Michael Raffl und die Dallas Stars (6-7-2) bei der 2:7-Niederlage gegen Minnesota Wild (11-5), dem Team von Marco Rossi.

Die Texaner liegen bei ihrem Gastspiel nach Toren von Rem Pitlick (10.), Kirill Kaprizov (16.) und Ryan Hartman (40.) bereits 0:3 zurück, ehe Jacob Peterson (44.) verkürzen kann. Nur drei Minuten später stellt Alex Goligoski den Drei-Tore-Vorsprung wieder her, Frederick Gaudreau (49.) erhöht auf 5:1. Auf den zweiten Treffer der Gäste durch Jamie Benn (53./PP) antworten Mats Zuccarello (54.) und Victor Rask (54.) postwendend.

Der Villacher Raffl steht 15:02 Minuten auf dem Eis und gibt einen Schuss auf das Gehäuse von Cam Talbot ab, der 36 Saves verbucht. Gegenüber Anton Khudobin sieht sich nur mit 26 Schüssen konfrontiert, hat sieben Mal das Nachsehen und wird sechs Minuten vor dem Ende durch Jake Oettinger ersetzt.

"Defensiv so geschlagen zu werden, das sind nicht wir. Die gute Nachricht ist, dass ich weiß, dass wir mit diesem Team mithalten können und dass wir die Probleme beseitigen können. Aber dafür braucht es ein Verlangen, Emotionen, Leidenschaft und Wille, um diese Dinge zu reparieren", erklärt Dallas-Trainer Rick Bowness.

Connor McDavid punktet beim 2:1-Erfolg der Edmonton Oilers (12-4) gegen die Winnipeg Jets (9-3-4) auch im 16. Spiel in Folge. Dabei müssen die Zuschauer in Edmonton bis zur 54. Minute warten, ehe das erste Tor fällt: Nikolaj Ehlers schießt die Jets in Führung, doch McDavid trifft nur 28 Sekunden später zum Ausgleich. Nach torloser Verlängerung treffen McDavid und Kyle Turris im Shootout, während auf Seiten der Jets Kyle Connor und Mark Scheifele scheitern. Oilers-Goalie Stuart Skinner kann 46 von 47 Schüssen abwehren, bei den Jets verzeichnet Connor Hellebuyck 31 Saves.

Sidney Crosby bejubelt beim 6:0-Erfolg der Pittsburgh Penguins (6-6-4) bei den Montreal Canadiens (4-13-2) sein erstes Saisontor. Tristan Jarry sichert sich mit 24 Saves sein erstes Shutout. Cayden Primeau wird nach fünf Gegentreffern vor dem Schlussdrittel durch Sam Montembeault ersetzt.

Weitere Ergebnisse:

Buffalo - Calgary 0:5
Toronto - NY Rangers 2:1
Florida - New Jersey 4:1
Philadelphia - Tampa Bay 3:4 S.O.
St. Louis - San Jose 4:1
Arizona - Columbus 4:5 S.O.
Carolina - Anaheim 2:1
Detroit - Vegas 2:5

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..