Pastrnak-Hattrick führt Bruins bei Flyers zum Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Drittes Aufeinandertreffen, dritte Niederlage - Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers müssen in der NHL erneut eine Pleite gegen die Boston Bruins verdauen, sie verlieren mit 3:4 n.OT. (0:1, 1:0, 2:2, 0:1).

Dabei sieht es lange Zeit nach dem fünften Erfolg in Serie aus, doch bei den Bruins erwischt David Pastrnak einen wahren Sahnetag und führt sein Team mit einem Hattrick im Alleingang in die Overtime.

Zuvor bringt der Winger die Bruins nach nur 12 Sekunden in Führung, doch Kevin Hayes (36.), Jakub Voracek (42.) und Joel Farabee (49.) drehen das Duell zugunsten der Flyers.

Zwei Powerplay-Treffer von Pastrnak (53./PP, 60./PP) führen allerdings eine Overtime herbei, in der Altstar Patrice Bergeron (61./PP) eine perfekte Vorlage vom Tschechen Richtung Tor weiterleitet. Carter Hart kann den ersten Versuch noch parieren, doch den Rebound drückt der Center über die Linie und beschert Boston den Sieg.

Michael Raffl kommt auf 11:49 Minuten Eiszeit und verbucht dabei keinen Torschuss. Außerdem steht er bei einem Gegentreffer auf dem Eis.

Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag stehen sich beide Mannschaften erneut gegenüber, dann findet das Spiel in Boston statt.

Detroit geht in Tampa unter

Nichts zu holen gibt es für die Detroit Red Wings bei den Tampa Bay Lightning. Der Vorletzte der NHL geht mit 1:5 beim Stanley-Cup-Titelverteidiger unter.

Die Partie ist bereits nach den ersten 4:54 Minuten entschieden - Victor Hedman (2.) erzielt das 1:0, Anthony Cirelli (4.) und Ryan McDonagh (5.) legen auf 3:0 nach. Daraufhin verlässt Detroit-Torhüter Thomas Greiss das Geschehen, für ihn kommt Calvin Pickard, der ein Monat bei den Vienna Capitals aushalf, ins Spiel.

Die Niederlage kann aber auch er nicht verhindern, Brayden Point (28.) und Alexander Killorn (32.) tragen sich ebenfalls in die Tampa-Torschützenliste ein. Anthony Mantha (30.) zeichnet sich für den Ehrentreffer seines Teams verantwortlich.

Die Red Wings können somit ihre derzeitige Misere von sieben Niederlagen in Folge nicht stoppen, Tampa feiert den dritten Erfolg am Stück und übernimmt die Führung in der Central Division.


Textquelle: © LAOLA1.at

NBA: Jakob Pöltl explodiert bei Spurs-Sieg gegen Minnesota

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..