Alex Ovechkin verlängert bei Washington Capitals

Alex Ovechkin verlängert bei Washington Capitals Foto: © getty
 

Alexander Ovechkin setzt seine NHL-Karriere bei den Washington Capitals fort. Der 35-Jährige, der mit Mittwoch zum Free Agent hätte werden können, verlängert seinen Vertrag mit den Hauptstädtern um fünf Jahre. In diesem Zeitraum wird Ovechkin 47,5 Millionen Dollar verdienen, das ergibt einen Jahresdurchschnittswert von 9,5 Millionen Dollar.

"The Great Eight" wurde 2004 von den Capitals als erster Spieler im Draft gezogen, in seiner schon jetzt legendären Karriere erzielte er 730 Tore, womit Ovechkin Platz sechs in der Rangliste der Top-Torjäger der NHL belegt. Marcel Dionne und Brett Hull sind mit einem bzw. elf Treffer Vorsprung in Reichweite. 2018 gewann der Russe mit Washington seinen bisher einzigen Stanley Cup.

Fleury nach Chicago getradet

Torhüter Marc-Andre Fleury, der in der ewigen Rangliste die drittmeisten Sieger aller Torhüter aufweisen kann, muss hingegen Abschied nehmen. Der 36-jährige amtierende Vezina-Trophy-Sieger für den besten Torhüter wird von den Vegas Golden Knights zu den Chicago Blackhawks geschickt. Im Gegenzug erhält das Team aus Nevada, das den Kanadier einst im Expansion Draft 2017 aus Pittsburgh holen konnte, Prospect Mikael Hakkarainen.

Damit scheint Robin Lehner die desiginierte Nummer eins im Tor der Knights zu sein. Fleury soll vom Deal erst über Twitter erfahren haben. Medienberichten zufolge denke der Goalie über seine Zukunft in der NHL nach. Fleurys Vertrag (sieben Millionen Dollar Durchschnittswert über drei Jahre) läuft mit Ende der kommenden Saison aus.

Eine neue sportliche Heimat braucht indes Braden Holtby, der am Dienstag von den Vancouver Canucks per Buyout aus seinem letzten Vertragsjahr entlassen wurde und nun Free Agent ist. Der Stanley-Cup-Sieger mit den Capitals verlor seinen Stammplatz im Canucks-Tor an Thatcher Demko, Holtby beendete die vergangene Saison mit einer Bilanz von sieben Siegen, elf Niederlagen und drei Niederlagen nach der regulären Spielzeit. Es stehen eine Fangquote von 88,9 Prozent und ein Gegentorschnitt von 3,67 zu Buche.

Paul Stastny unterschreibt indes einen Einjahres-Vertrag im Wert von 3,75 Millionen Dollar, um bei den Winnipeg Jets zu bleiben.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..