Demütigung für die Stars und Michael Raffl

Demütigung für die Stars und Michael Raffl Foto: © getty
 

Die Dallas Stars rund um den Kärntner Michael Raffl beziehen in der Nacht auf Samstag eine herbe 1:7-Klatsche (0:2, 0:4, 1:1) bei den Florida Panthers.

Mann des Abends auf Seiten der Panthers ist Sam Bennett, der einen Hattrick markiert (33./PP, 36., 56.). Jonathan Huberdeau kommt durch drei Assists und einen Treffer (27.) auf gleich vier Punkte. Die restlichen Tore der Hausherren erzielen Gustav Forsling (4.), Anthony Duclair (9.) und Carter Verhaeghe (26.). Den Ehrentreffer für die Stars markiert Roope Hintz im Schlussdrittel (42.).

Raffl steht 16:02 Minuten auf dem Eis, gibt einen Schuss auf das Tor der Panthers ab und beendet das Spiel mit einer Plus/Minus-Bilanz von -2.

Stars-Starter Jake Oettingers Abend ist nach dem Treffer zum 0:4 beendet, er wird durch den aus der AHL zurückgeholten Anton Khudobin ersetzt, der 19 Saves verzeichnen kann. Oettinger hält zuvor nur 13 von 17 Schüssen.

Besser macht es Sergei Bobrovsky im Panthers-Tor. Der Russe wehrt 29 Schüsse ab.

Die Minnesota Wild feiern indes ohne Marco Rossi, der in der AHL einen Assist beisteuert (Alle Infos >>>), einen 7:3-Kantersieg gegen die Anaheim Ducks. Die Colorado Avalanche siegen mit 4:3 nach Shootout gegen die Arizona Coyotes.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..