Anaheim Ducks werfen Coach Carlyle raus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das 2:6 bei den Philadelphia Flyers, bei dem Michael Raffl mit einem Tor und einem Assist glänzen konnte, war zuviel für Randy Carlyle, Head Coach der Anaheim Ducks.

Die Kalifornier werfen den 62-Jährigen raus, nachdem die letzten sieben Spiele allesamt verloren gingen (Torverhältnis 8:37). In den letzten 21 Spielen konnten nur zwei volle Erfolge eingefahren werden, zwischen Mitte Dezember und Mitte Jänner zog man gar in zwölf aufeinanderfolgenden Spielen den Kürzeren.

Damit endet die zweite Amtszeit von Carlyle bei den Ducks, die er bereits von 2005 bis 2011 coachte. Diese begann im Juni 2016, als er auf Bruce Boudreau folgte, der zuvor sein Nachfolger im Dezember 2011 wurde.

Mit einer Gesamtbilanz von 384-256-96 ist Carlyle der erfolgreichste Coach in der 26-jährigen Geschichte der Ducks. Auf sein Konto geht auch der einzige Stanley-Cup-Sieg im Jahr 2007.

Vizepräsident und General Manager Bob Murray setzt sich selbst als Interimscoach bis Saisonende ein und soll noch die Playoff-Qualifikation schaffen. Zwar ist Anaheim gegenwärtig Letzter der Western Conference, aber nur sechs Punkte hinter dem zweiten Wildcard-Platz.

Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL: Salzburg-Coach Greg Poss vor Wechsel in die DEL?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare