Zu brutal: Capitals-Gegner bricht Testspiel ab

Zu brutal: Capitals-Gegner bricht Testspiel ab Foto: © GEPA
 

Das gibt es auch nicht alle Tage: Der Test der Vienna Capitals beim HK Nitra endet bereits nach 39 Minuten beim Stand von 5:1 für die Slowaken.

Der Coach der Gastgeber entschied sich nach einigen Härte-Einlagen beider Teams, wie es seitens der Capitals heißt, zu einem Abtritt seines Teams. So fasst Caps-Verteidiger Phil Lakos nach einer Attacke eine Spieldauer-Disziplinarstrafe aus.

Youngster Lukas Piff leistet sich kurz vor Ende des zweiten Drittels einen Kampf, woraufhin die Emotionen im von Strafen geprägten Spiel endgültig überkochen.

Auf Facebook kommentiert der HK Nitra den Spielabbruch harsch: "Wir beenden das Spiel auf Initiative der Vereinsleitung. Wir werden nicht an der bewussten Jagd auf unsere Spieler teilnehmen. Wir werden in den nächsten zehn Jahren sicher nicht mehr gegen die Vienna Capitals spielen", heißt es zur Entscheidung.

Wenig später folgt ein zweites Posting: "Die Gesundheit unserer Spieler hat oberste Priorität. Angriffe der Gegenspieler waren weit über den gesunden Menschenverstand hinaus. [...] Wir glauben, dass es sich nur um Kurzschlüsse von mehreren Personen handelte. In den kommenden Jahren werden wir jedoch keine Spiele mehr gegen den heutigen Gegner beginnen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..