ICE-Interessenten melden sich an

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die bet-at-home ICE Hockey League besteht nach dem Corona-bedingten Ausstieg des HC Znojmo in dieser Saison nur aus elf Klubs, das dürfte sich in absehbarer Zeit aber wieder ändern.

Dass mit dem EHV Linz der neue Konkurrenzklub zu den Black Wings in der Stahlstadt weiterhin Interesse an einer Aufnahme hat, die letztes Jahr noch verwehrt wurde, ist keine Neuigkeit und wird in den kommenden Monaten für Spannungen in Oberösterreichs Landeshauptstadt sorgen.

Daneben geht auch die VEU Feldkirch das Projekt "Wiederaufstieg" erneut an, wie in den letzten Jahren schon angekündigt wurde. Laut "Vorarlberger Nachrichten" wurden nun die notwendigen Unterlagen vom AlpsHL-Klub eingereicht.

Mit Olimpija Ljubljana will zudem ein weiterer Name zurückkehren, der bereits aus der Vergangenheit bekannt ist. Bei dem Klub handelt es sich aber nicht um die gleiche Organisation wie damals, die in erster Linie durch finanzielle Probleme auffiel. Der HK Olimpija ist der ehemalige Nachwuchs-Ableger der Slowenen, der gewissermaßen die Nachfolge des HDD Olimpija antrat.

Laut Liga haben die aktuellen elf Teams bis Ende Februar Zeit, ihr Engagement für die kommende Saison zu bestätigen. Danach wird über Neuaufnahmen entschieden.

Textquelle: © LAOLA1.at

ICE: VSV holt Torhüter Jakub Sedlacek

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..