Graz und Capitals starten mit Siegen in Pick-Round

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Am ersten Spieltag der Pick-Round verteidigen die Graz99ers im Spiel gegen Fehervar ihre Tabellenführung. Sie siegen gegen die Ungarn mit 5:3 (1:1,3:1,1:1), gleichzeitig schlagen die spusu Vienna Capitals den HC Bozen 4:0 (0:0,2:0,2:0).

Auch dem KAC gelingt ein perfekter Start zum Auftakt der Platzierungsrunde. Die Rotjacken behalten mit 6:2 (2:1,2:1,2:0) gegen Red Bull Salzburg klar die Oberhand.

Mit diesen Siegen setzt sich das Top-Trio der Pick-Round ab. Der Vorsprung der 99ers (9) auf die Capitals (7) beträgt weiterhin zwei Punkte, der KAC (5) hat weitere zwei Zähler weniger. Salzburg hält bei einem Punkt, Bozen und Fehervar bei jeweils null.

Drei Punkte für Graz gegen Fehervar

Das Spiel der 99ers gegen Fehervar ist bis zum zweiten Drittel offen, die Ungarn machen zwei Mal einen Rückstand wett. Auf Hamiltons Treffer zum 1:0 in der 13. Minute antwortet Stipsicz (17.), auch die Freude über einen Shorthander von Kainz (22.) währt nicht allzu lange. In der 27. Minute steht es nach einem Tor von Tikkanen 2:2.

Innerhalb von elf Minuten ziehen die Grazer durch Tore von Yellow Horn (34./PP), Johansson (38.) und Weihager (45.) auf 5:2 davon, der zweite Treffer von Tikkanen (49.) ändert nichts mehr am Sieg der 99ers.

Viertes Saison-Shutout der Caps

Im Spiel zwischen den Caps und dem amtierenden Meister aus Bozen fallen die ersten Tore erst im zweiten Abschnitt. Olden schlägt wenige Sekunden nach Wiederanpfiff zu, in der 29. Minute wird ein Treffer von Romig wegen Torhüterbehinderung zurückgenommen.

In der 38. Minute steht es dann aber doch 2:0 für die Wiener: Wall netzt nach einem schönen Solo ein. Auch auf das Tor von Holzapfel (49.) finden die Füchse keine passende Antwort, schließlich schnürt Olden in der 52. Minute seinen Doppelpack im Powerplay.

Für Lamoureux ist es das dritte Shutout in der laufenden Saison, beim 13:0 über Zagreb stand Starkbaum im Kasten der Hauptstädter.

Salzburg in Klagenfurt chancenlos

Von Beginn an wirken die Bullen nicht so spritzig wie die Hausherren aus Klagenfurt, die das prompt bestrafen: Bereits in der zweiten Minute trifft Kozek zur frühen Führung für die Rotjacken, nachdem die Salzburger ihn komplett übersehen haben.

Hundertpfund erhöht in der 15. Minute auf 2:0, etwas überraschend gelingt Regner wenige Augenblicke später der Anschlusstreffer (17.). Auch im zweiten Abschnitt treffen die Klagenfurter zwei Mal, die Bullen aber netzen nur ein Mal ein. Nach Wahls Tor zum 3:1 (22.) hämmert Duncan die Scheibe im Powerplay in die Maschen (26.).

Kurz darauf stellt Petersen den alten Vorsprung von zwei Toren wieder her (31.). Das 5:2 lässt länger auf sich warten. Innerhalb von zwei Minuten werden zwei KAC-Tore nicht gegeben. Das erste wegen Torhüterbehinderung, das zweite wegen eines hohen Stocks.

In der 45. Minute gelingt das 5:2 schließlich durch Hundertpfund, Petersen sorgt in der 48. Minute für den Endstand.

Die Tabelle der Pick Round >>>

Der Spielplan der Zwischenrunde >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Ski-WM: Österreich holt Silber im Teambewerb

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare