Nach Zusammenprall: Gesundheits-Update zu Kincses

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Es war der Schockmoment im EBEL-Kracher am vergangenen Freitag zwischen den spusu Vienna Capitals und dem EC Red Bull Salzburg!

Gegen Ende des ersten Drittels geht Head-Referee Gergely Kincses nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Salzburg-Kapitän Thomas Raffl zu Boden. Regungslos blieb der Schiedsrichter auf der Eisfläche liegen und wurde mit einer Trage abtransportiert.

In einer Stellungnahme gab die EBEL bereits am Samstag Entwarnung: "Kincses wurde mit ausgekegelter Schulter und Gehirnerschütterung ins Spital eingeliefert." Der Referee wurde zudem nach einer Nacht entlassen und "befindet sich auf dem Heimweg nach Ungarn."

Auch die DOPS (Departement of Player Safety) befasste sich mit dem Zusammenprall und spricht Raffl von jeglicher Schuld frei. "Von Thomas Raffl ging kein absichtlicher Versuch aus, in körperlichen Kontakt mit dem Referee zu treten", heißt es in der Stellungsnahme.

Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL: Salzburg wird in der Pick-Round auch vom KAC nicht gestoppt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare