Black Wings Linz holen ÖEHV-Quartett

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Black Wings Linz verstärken sich für die EBEL-Saison 2018/19 gleich mit vier ligaweit begehrten Österreichern.

Torhüter David Kickert, zuletzt an die Vienna Capitals zurückverliehen, kommt ebenso vom VSV wie Valentin Leiler.

Mit Marco Brucker (KAC) und Daniel Woger (Graz99ers) wird der Sturm weiter verstärkt.

Kickert soll zur Nummer eins reifen

David Kickert soll die Backup-Rolle hinter Michael Ouzas, mit dem die Vertragsverhandlungen allerdings erst laufen, einnehmen und mittelfristig selbst zur Nummer eins reifen können.

Eine ähnliche Rolle erfüllte er schon bei den Capitals, mit denen er hinter Jean-Philippe Lamoureux 2016/17 den Titel holte und auch zu Finaleinsätzen kam, ehe er nach Villach wechselte und dort mit Lukas Herzog ein Gespann bildete. Insgesamt stand er 30 Mal für die Adler auf dem Eis.

Länger beim VSV war Valentin Leiler, er kommt aus dem Nachwuchs der Draustädter und war seit 2012/13 Bestandteil des EBEL-Kaders, letzte Saison kam er in 48 Spielen auf 13 Tore und sieben Assists.

Grazer EBEL-Erfahrung für Linz

Mit Daniel Woger kommt die Erfahrung von 485 EBEL-Partien zu den Black Wings. Über Dornbirn, damals noch zweitklassig, kam er zum HC Innsbruck, ehe es den Bregenzer nach Graz weiterzog. Mit Ausnahme der Saison 2012/13, die für den mittlerweile 30-Jährigen bei den Vienna Capitals aber enttäuschend verlief, war Woger seit 2009/10 durchgehend bei den 99ers.

Die letzten beiden Saisonen waren dabei seine besten: In 111 Partien sammelte er 59 Scorerpunkte.

"Wir kennen ihn natürlich aus der Liga, aber er hat auch den Ruf eines der fittesten Spieler der EBEL, was uns von mehreren Seiten bestätigt wurde. Er ist ein Spieler, der mit viel Einsatz in jedes Spiel geht und zuletzt in Graz auch Assistant Captain war. Das zeigt seine Stellung im Team. Wir erwarten uns, dass er diesen Charakter bei uns auch an den Tag legt", sagt Manager Christian Perthaler.

Ein neuer Heimkehrer

Marco Brucker, der vierte im Neuzugangs-Bunde, ist gewissermaßen ein Heimkehrer, weil gebürtiger Linzer. Für die Black Wings spielte er allerdings noch nicht, über den Nachwuchs von RB Salzburg ging es in das dortige EBEL-Team und anschließend weiter zum KAC, wo der bald 27-Jährige die letzten beiden Jahre stürmte.

"Er ist ein Kämpfer, der alles für seine Mannschaft gibt und kaum Fehler macht", so Perthaler.

Leiler, Woger und Brucker haben für zwei Jahre unterschrieben, Kickert ist zumindest nächstes Jahr ein Black Wing.

Der aktuelle Kader der Black Wings Linz:

Tor: Paul Mocher (AUT), David Kickert (AUT/neu)

Abwehr: Gerd Kragl, Erik Kirchschläger, Mario Altmann (alle AUT), Jonathan D'Aversa (CAN)

Angriff: Brian Lebler, Laurens Ober, Stefan Freunschlag, Stefan Gaffal, Andreas Kristler, Patrick Spannring (alle AUT), Valentin Leiler, Daniel Wogeer, Marco Brucker (alle AUT/neu), Corley Locke, Dan DaSilva (beide CAN)

>>> EBEL-Finale 3 und 4: Donnerstag/Freitag ab 20:20 Uhr im LIVE-Ticker <<<

>>> Österreich - Italien am 12.04. ab 17:30 Uhr LIVE auf LAOLA1.tv <<<


Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL: Dornbirner EC gibt Top-Torschütze Matt Fraser ab

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare