Hauser sprintet in Östersund in die Top 5

Hauser sprintet in Östersund in die Top 5 Foto: © GEPA
 

Lisa Hauser startet mit einem Top-Ergebnis ins Weltcup-Finale der Biathleten in Östersund.

Die Tirolerin belegt im Sprint über 7,5 km nach einem Fehler am Schießstand Rang fünf, auf das Podest fehlen ihr am Ende zehn Sekunden. Damit startet Vizeweltmeisterin Hauser aus einer guten Ausgangsposition in die Verfolgung am Samstag.

"Mit nur einem Fehler am Schießstand hat das heute für mich eigentlich richtig gut gepasst. Damit habe ich mir eine perfekte Ausgangsposition für die Verfolgung geschaffen, und das war für mich heute fast das Wichtigste", meint die Kitzbühelerin.

Den Sieg holt sich - wie soll es auch anders sein - Tiril Eckhoff. Die bereits als Gesamtweltcup-Siegerin feststehende Norwegerin feiert ihren siebenten Sprint-Sieg in diesem Winter in Folge trotz eines Fehlschusses vor der Italienerin Dorothea Wierer (0/+2,5) und ihrer Landsfrau Ingrid Landmark Tandrevold (0/+6,7). Für Eckhoff ist es der 13. Saisonsieg.

Die übrigen ÖSV-Damen landen in einem Rennen mit knappen Zeitabständen im geschlagenen Feld: Julia Schwaiger muss sich nach zwei Fehlern mit Rang 42 (+1:20,4) begnügen, Dunja Zdouc wird 46. (1/+1:23,6). Katharina Innerhofer verpasst als 82. (4/+2:32,4) die Verfolgung deutlich, damit ist ihre Saison vorzeitig beendet.

Für Weltmeisterin Hauser geht es im Jagdrennen hingegen noch um ihren achten Podestplatz des Winters. Im abschließenden Massenstart am Sonntag kämpft die Weltmeisterin als aktuell Dritte sogar noch um die kleine Kristallkugel. Die Kristalltrophäe im Einzel hat sie sich schon bei der WM gesichert.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..