Das Laola1mal1 der Wetten: Asian Handicap

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Um euch die Welt der Sportwetten näher zu bringen, liefern wir neben unseren regelmäßigen Wett-Tipps auch wichtige Infos zu Wettstrategien und Begriffserklärungen. Hier findest du alle wichtigen Infos rund um den Begriff Asian Handicap.

Aktuell gibt es einen 200% Willkommensbonus von UNIBET, bis zu 100€.

*Du musst 18+ sein, um Dich zu registrieren. Es gelten die Bonusbedingungen.

Wie der Name schon sagt, kommt der Begriff aus dem asiatischen Raum. Die Abkürzung bei vielen Buchmachern lautet AH. Wir erklären euch kurz und knapp welche Arten an Asian Handicap es gibt und wie sie zu verstehen sind.

Asian Handicap 0:

Bei Asian Handicap 0 ist die Wette gewonnen, wenn die getippte Mannschaft gewinnt. Beim Unentschieden erhält man den Einsatz zurück. Eine andere Bezeichnung für so eine Wette ist „Draw No Bet“.

Asian Handicap -0,5/+0,5:

Wettet man zum Beispiel auf das Heimteam mit -0,5, gewinnt man die Wette nur wenn das Heimteam gewinnt, ansonsten ist die Wette verloren. Bei +0,5 zum Beispiel auf die Auswärtsmannschaft ist die Wette einer Doppelchance gleichzusetzen. Die Wette geht auf, wenn das Auswärtsteam gewinnt oder das Spiel Unentschieden ausgeht.

Asian Handicap -0,75/-0,25:

Bei den Viertel- bzw. Dreiviertelhandicaps beziehen die Handicaps immer die zwei Werte daneben mit ein. Also bei -0,75 heißt das -1 und -0,5. Der Einsatz teilt sich dann einfach auf. Setzt man zum Beispiel 10€ auf -0,75 ist gehen 5€ auf -1 und 5€ auf -0,5. Geht das Ergebnis des Spiels dann mit einem knappen Sieg von zum Beispiel 1:0 für die getippte Mannschaft aus, werden 5€ für die -1,0 AH-Wette zurückbezahlt und die andere Wette auf -0,5 wurde gewonnen.

Asian Handicap -1/+1:

Hier sieht man den Vorteil von Asian Handicap Wetten am besten. Setzt man zum Beispiel auf das Heimteam mit -1, muss die Mannschaft mit mindestens 2 Toren Unterschied gewinnen. Gewinnt die Heimmannschaft dann aber nur mit einem Tor Unterschied, erhält man immerhin seinen Einsatz zurück. Bei AH +1 ist es wieder mit einer Doppelchance gleichzusetzen. Wenn du auf die Auswärtsmannschaft mit +1 tippst, gewinnst du deine Wette bei einem Unentschieden und beim Sieg des Auswärtsteams, also Doppelchance X2.

Viel Glück und wette verantwortungsbewusst. Wetten kann süchtig machen und sollte nur mit Geld betrieben werden, welches man im Falle eines Verlustes auch verschmerzen kann. Auf keinen Fall sollte man Glücksspiel nutzen, um Schulden zu beseitigen. Solltest du das Gefühl haben, dass du dein Setzverhalten nicht mehr unter Kontrolle hast, wende dich an Experten, um deine Spielsucht in den Griff zu bekommen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare