Rassismus-Streit um Williams-Karikatur

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In Anlehnung an die Vorkommnisse im US-Open-Finale der Damen veröffentliche die australische "Herald Sun" eine Karikatur, die nun im Netz einen Shitstorm ausgelöst hat.

In der Zeichnung des Karikaturisten Mark Knight, die am Montag in der größten australischen Tageszeitung gedruckt wurde, zertrampelt eine überdimensionale Williams mit wulstigen Lippen und einem riesigen Hinterteil ihren Schläger, während der Schiedsrichter zu ihrer Gegnerin sagt: "Können Sie sie nicht einfach gewinnen lassen?"

Prominenteste Kritikerin der Zeichnung ist "Harry Potter"-Autorin JK Rowling. Sie nannte die Darstellung der Ausnahmespielerin "rassistisch und sexistisch". Insgesamt kommentierten rund 22.000 Menschen auf Twitter Knights Zeichnung.

"Die Welt ist verrückt geworden"

Nach dem Shitstorm meldet sich der Cartoonist in der Zeitung selbst zu Wort:

"Ich habe die Karikatur am Sonntagabend gezeichnet, nachdem ich das US-Open-Finale gesehen habe, in dem die beste Tennis-Spielerin der Welt einen Ausraster hatte und dachte es sei interessant. Im Cartoon geht es um ihr schwaches Verhalten, nicht um Rasse. Die Welt ist verrückt geworden."

Auf Twitter bekommt Knight Unterstützung von anderen Karikaturisten, die ebenfalls überzogene "Political Correctness" kritisieren.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Dominic Thiem will Nadal-"Boost" für Karriere nutzen

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare