Grand-Slam-Siegerin mit Messer attackiert

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Schock um Petra Kvitova.

Die Nummer elf der Tennis-Welt wird Opfer eines Einbruchs samt Messer-Attacke. Ein unbekannter Mann dringt in die Wohnung der Tschechin in ihrer Heimat Prostejov ein und attackiert die 26-Jährige.

"Petra wurde in ihrer Wohnung überfallen und attackiert. Es war eine Zufallstat, der Täter wollte nicht gezielt Petra Kvitova überfallen", berichtet der Pressesprecher der zweimaligen Wimbledonsiegerin Karel Tejkal der Nachrichtenagentur "AFP".

Schwere Verletzungen

Tejkal erklärt weiter, dass Kvitova das Krankenhaus nach einer mehrstündigen Hand-OP am Dienstagmittag bereits wieder verlassen hat.

"Beim Versuch, mich zu verteidigen, wurde ich schwer an meiner linken Hand verletzt. Ich bin geschockt, aber froh, am Leben zu sein", lässt der Tennis-Star via Twitter wissen. "Die Verletzung ist schwer und ich muss Spezialisten konsultieren. Aber ich bin stark und werde kämpfen."

Der Einbrecher, der sich ersten Meldungen zufolge als Handwerker verkleidete, konnte flüchten und noch nicht gefasst werden.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sportgerichtshof reduziert Transfersperre von Real Madrid

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare