Swiatek: "Leben hat sich komplett verändert"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Iga Swiatek ist nach ihrem Sensationssieg bei den French Open in ihre Heimat zurückgekehrt und hat erstmals realisiert, was dieser erste Grand-Slam-Einzel-Titel einer polnischen Tennisspielerin auch für ihre Landsleute bedeutet.

"Es ist ziemlich verrückt hier. Es fühlt sich an, als hätte sich mein Leben komplett verändert, und ich versuche, mich daran zu gewöhnen", meint die 19-Jährige in einem Interview mit der BBC.

"Ich habe ein anderes Polen verlassen, als jenes, in das ich zurückgekehrt bin, weil ich bin derzeit recht populär hier", erzählt Swiatek, die sich ohne Satzverlust zur Roland-Garros-Triumphatorin gekürt hat.

Swiatek verrät zudem, dass ihr die mittlerweile dreifache Major-Siegerin Naomi Osaka Unterstützung angeboten hat, sollte sie Schwierigkeiten mit dem Rummel haben. "Es geht mir gut, aber wenn ich Probleme habe, hat mir Naomi geschrieben, dass ich sie immer um Rat oder Hilfe fragen kann", erzählt Swiatek, die über die sozialen Netzwerke mit der Japanerin nach dem Finale einen kurzen Austausch hatte. Osaka selbst ist ja 2018 mit 21 durch den US-Open-Titel in Japan zu einem Superstar geworden. Sie hat diesen Sieg in Flushing Meadows vor wenigen Wochen wiederholt, dann aber auf Paris verzichtet.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Corona-Flucht wie im Krimi: Sperre für Sam Querrey?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare