Europa führt beim Laver Cup gegen Weltauswahl

Europa führt beim Laver Cup gegen Weltauswahl Foto: © getty
 

Europa geht beim Laver Cup 2018 gegen eine Weltauswahl in Chicago mit einer 7:5-Führung in den Schlusstag.

Am 2. Tag (jeder Sieg bringt 2 Punkte, am Finaltag dann 3 Zähler) dreht zuerst Alexander Zverev (GER) die Partie gegen John Isner (USA) und siegt 3:6, 7:6(6), 10:7. Anschließend erhöht Roger Federer (SUI) mit dem 6:3, 6:2 gegen Nick Kyrgios (AUS) auf 7:1 für Europa.

Doch dann unterliegt Novak Djokovic (SRB) gegen Kevin Anderson (RSA) 6:7(5), 7:5, 6:10 und Dimitrov/Goffin verlieren ihr Doppel.

Der Bulgare und der Belgier müssen sich dem Duo Jack Sock (USA) und Nick Kyrgios mit 3:6 und 4:6 geschlagen geben.

Beim Laver Cup treten zwei sechsköpfige Teams gegeneinander an. Innerhalb von drei Tagen werden neun Einzel sowie drei Doppel gespielt.

Jeden Tag wird ein Punkt mehr für einen Erfolg vergeben. Für den Gesamtsieg sind 13 Punkte notwendig. Jedes Mitglied des Sieger-Teams erhält 250.000 Dollar, es werden keine Punkte für die Weltrangliste verbucht.

Kann Europa den Titel verteidigen?

2017 in Prag triumphierte Europa mit 15:9 Punkten. Federer sorgte mit einem dramatischen 4:6, 7:6(6), 11:9-Erfolg gegen Kyrgios für den Sieg.

Am Schlusstag im United Center von Chicago nominieren die Kapitäne Björn Borg (Europa) und John McEnroe (Weltauswahl) folgende Partien:

Federer/Zverev vs. Isner/Sock
Federer vs. Isner
Zverev vs. Anderson
Djokovic vs. Kyrgios

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..