Europas Traum-Doppel verliert beim Laver Cup

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das ist bitter! Europas Top-Paarung Roger Federer und Novak Djokovic - die gemeinsam auf 34 Grand-Slam-Titel verweisen kann - kassiert am 1. Tag des Laver Cups in Chicago (USA) die einzige Niederlage für das Team Europa im Kampf gegen den Rest der Welt.

Djokovic/Federer müssen sich Kevin Anderson/Jack Sock (RSA/USA) 7:6(5), 3:6 und 6:10 im Champions-Tiebreak geschlagen geben. Europa liegt nach vier Partien dennoch 3:1 voran, da Grigor Dimitrov, Kyle Edmund und David Goffin ihre Einzel gewinnen.

Der Belgier Goffin muss gegen Diego Schwartzman (ARG) zwei Matchbälle abwehren und siegt schließlich mit 6:4, 4:6 und 11:9. Der Brite Edmund kämpft Jack Sock mit 6:4, 5:7 und 10:6 nieder.

Dimitrov feiert klaren Auftakt-Sieg

Der Bulgare Dimitrov fertigt zum Auftakt des Kontinental-Vergleichs, der dem Ryder Cup im Golf nachempfunden ist, Frances Tiafoe (USA) mit 6:1 und 6:4 ab.

Zurück zu Europas Traum-Doppel: Im ersten Satz behält das Star-Duo im Tiebreak die Oberhand. Doch die Fans im United Center von Chicago merken bald, dass die Abstimmung zwischen den beiden Ausnahmekönnern nicht perfekt ist. Einmal trifft Djokovic seinen Partner Federer gar am Rücken.

Je länger das Match dauert desto mehr übernehmen Anderson/Sock das Kommando und holen am Ende den einzigen Punkt für das Team "Welt".

Federer und Djokovic im Einzel-Einsatz

Die Paarungen des 2. Tages, an dem es für einen Sieg zwei Punkte gibt, lauten:

Alexander Zverev vs. John Isner

Roger Federer vs. Nick Kyrgios

Novak Dokovic vs. Kevin Anderson

Dimirov/Goffin vs. Sock/Kyrgios

Entschieden wird der Vergleichskampf am Sonntag, an dem für einen Sieg drei Punkte vergeben werden.

Textquelle: © LAOLA1.at

Tennis: Dominic Thiem kämpft Daniil Medvedev nieder

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare