Alle Infos zum Davis Cup Österreich-Weißrussland

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Davis-Cup-Team trifft am Freitag und Samstag (2. bzw. 3. Februar) in der ersten Runde der Europa/Afrika-Zone I in St. Pölten auf Weißrussland.

Dominic Thiem und Kollegen wollen mit einem Sieg in der VAZ-Arena den ersten Schritt Richtung Rückkehr in die Davis-Cup-Weltgruppe machen.

Wir haben alle wichtigen Informationen über das Tennis-Duell in der niederösterreichischen Landeshauptstadt für euch zusammengesammelt:



Austragungsort

Erstmals wird ein Davis Cup-Länderkampf in St. Pölten ausgetragen. Gespielt wird auf einem in der VAZ-Halle aufgetragenen Sandbelag. Auf den Rängen können 2.643 Zuschauer Platz nehmen.

Team Österreich

Dominic Thiem (ATP 6), Gerald Melzer (ATP 98), Sebastian Ofner (ATP 144), Oliver Marach (Doppel-ATP 6), Philipp Oswald (Doppel-ATP 44)

Team Weißrussland

Ilya Ivashak (ATP 190), Dzimitry Zhyrmont (ATP 389), Andrei Vasilevski (Doppel-ATP 53), Yaraslav Shyla (Doppel-ATP 261), Sergey Betov (Doppel-ATP 355),

Neues Format

Erstmals wird im Davis Cup in der Europa/Afrika-Zone I ein neuer Modus getestet. Der Davis Cup dauert diesmal nur noch zwei anstelle von drei Tagen. Die Matches werden nur mehr Best-of-Three ausgetragen, außerdem dürfen fünf Spieler nominiert werden.

Spielplan

Am Freitag werden mit Beginn um 15 Uhr zwei Einzel-Matches gespielt. Am Samstag geht es bereits um 13 Uhr mit dem Doppel los. Danach fällt in den beiden noch ausstehenden Einzel-Partien die Entscheidung um Sieg oder Niederlage.

Auslosung

Die Auslosung findet am Donnerstag, dem 1. Februar, um 11 Uhr in St. Pölten im Landhaus statt. Bis dahin müssen die beiden Kapitäne Stefan Koubek bzw. Vladimir Voltchkov auch ihre fünfköpfigen Teams nominiert haben.

TV-Zeiten

Das Davis Cup-Duell wird vom ORF live im Fernsehen übertragen. Kommentator ist Dieter Derdak, an seiner Seite als Co-Kommentator fungiert Jürgen Melzer. Reporter vor Ort ist Franz Hofbauer. Am Freitag steigt ORF Sport + um 14:45 Uhr ein. Am Samstag geht es um 12:55 Uhr los. Auf ORF eins wird nur am zweiten Tag von 13:40 Uhr bis 15:50 Uhr übertragen.

Wie geht es weiter?

Gewinnt das Team von Kapitän Stefan Koubek gegen Weißrussland, würde man auf dem Weg in die Weltgruppe im April auswärts gegen die Russen antreten. Misslingt das Unterfangen, gibt es zwei Varianten, um im September den Klassenerhalt zu fixieren. 1) Gewinnt Weißrussland in Runde 2 gegen Russland, sind die Russen in Moskau der Gegner. 2) Verliert Weißrussland gegen Russland, bekommen es die Österreicher mit dem Verlierer der Partie Bosnien – Slowakei zu tun. Gegen Bosnien würde das Los über das Heimrecht entscheiden, gegen die Slowaken dürfte man daheim antreten.

Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull Salzburg holt den nächsten Spieler aus Mali

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare