Zverev startet souverän in die Australian Open

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Alexander Zverev startet am Dienstag in Melbourne mit einem 6:4, 6:1, 6:4 gegen den Slowenen Aljaz Bedene in die Australian Open.

Der Gewinner des ATP World Tour Finales in London bewältigt seine erste Aufgabe nach ein paar Startschwierigkeiten insgesamt souverän. Der 21-Jährige liegt nach einem Aufschlagverlust im ersten Satz 3:4 gegen Bedene zurück. Der Slowene bleibt auch nach seinem siebenten Major-Auftritt ohne Sieg.

"Ich war ein bisschen langsam, das war ein Weckruf. Danach habe ich richtig gut gespielt", so Zverev.



Knöchel behinderte Zverev nicht

Er steigert sich nach dem Rückstand gegen den 67. der Weltrangliste und holt sich nicht nur den Satz, sondern gleich auch eine komfortable Führung im zweiten Durchgang. Auch sein nach einem Umknicken immer noch leicht geschwollener Knöchel bremst ihn nicht.

Gegen Bedene scheint Zverev nach einem erneuten Break zum 2:1 im dritten Satz schon dem Sieg entgegenzusteuern. Sein solide agierender Kontrahent, der auch die britische Staatsbürgerschaft besitzt, nimmt dem Favoriten aber postwendend auch das Service ab.

Zverev sucht bei Temperaturen von über 30 Grad, aber bewölktem Himmel weiterhin die frühzeitige Entscheidung und schaffte mit dem wesentlich druckvolleren Tennis das Break zum 4:3.

Den ersten Matchball wehrt Bedene mit eigenem Aufschlag noch ab, den zweiten nutzt Zverev mit seinem Service nach 1:55 Stunden zum verdienten Matchgewinn.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bei Red Bull Salzburg ist "alles gut" mit Munas Dabbur

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare