Jürgen Melzer wendet frühes Rom-Aus ab

Jürgen Melzer wendet frühes Rom-Aus ab Foto: © GEPA
 

Nervenschlacht für Jürgen Melzer gleich zum Auftakt ins Doppel-Turnier des ATP-1000 in Rom: Zusammen mit seinem französischen Partner Edouard Roger-Vasselin setzt er sich gegen Stefanos Tsitsipas/Aisam Qureshi 6:4,1:6,11:9 im Match-Tie-Break durch.

Zwar holt sich das Duo mit Melzers Beteiligung den ersten Satz dank eines Breaks zum 3:2 knapp, danach reißt der Faden aber völlig. Melzer/Roger-Vasselin ziehen im zweiten Satz nur mehr elf Ballwechsel auf ihre Seite und müssen in die Entscheidung.

Dort wird die Elf aber zur Glückszahl, mit der sich das Duo das Match gegen die griechisch-algerische Paarung sichert. Zuvor müssen Melzer/Roger-Vasselin beim Stand von 6:9 mit eigenem Aufschlag aber drei Matchbälle abwehren, mit dem fünften Punktgewinn en suite fällt schließlich die Entscheidung.

Im Achtelfinale wird Melzer der einzige Nicht-Franzose am Platz sein, denn es geht gegen Nicolas Mahut/Benoit Paire. Dieses Doppel setzt sich gegen die an drei gesetzten Lukasz Kubot/Marcelo Melo (POL/BRA) ebenfalls im Tie-Break mit 7:6(6),2:6,10:6 durch.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..