LAOLA1-Analyse: London-Gegner von Dominic Thiem

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dominic Thiem ist angekommen. Zum dritten Mal in Folge ist der 25-jährige Lichtenwörther bei dem am Sonntag beginnenden ATP World Tour Finale in London der acht weltbesten Tennis-Profis der Saison mit dabei.

Ein weiterer Beweis für die Konstanz von Thiem in den vergangenen drei Jahren: Nur der Bresnik-Schützling und der Kroate Marin Cilic rutschten in diesem Zeitraum kein einziges Mal aus den Top 10.

Dementsprechend hoch steckt sich der Niederösterreicher nun auch die Ziele bei seinem dritten Antritt in London: Thiem will erstmals den Sprung über die Gruppenphase hinaus ins Halbfinale schaffen.

Leicht wird dies allerdings nicht: Mit Roger Federer, Kevin Anderson und Kei Nishikori hat Thiem bei der Auslosung nicht gerade seine Lieblings-Gegner gezogen. Wir stellen euch die kommenden Kontrahenten von Österreichs Tennis-Ass vor:

Roger Federer (37 Jahre/Schweiz/ATP-Nr.: 3)

Grand-Slam-Titel ATP-Titel Career High Preisgeld
20 99 1 118.875.916 Dollar
Roger Federer
Foto: © getty

Wobei sich schon bei Thiems ersten Gegner die Frage stellt: Müssen wir den ernsthaft vorstellen? Roger Federer gilt schließlich nicht umsonst für viele Experten als der wohl beste Spieler aller Zeiten. Der 20-fache Grand-Slam-Sieger ist beim Saisonabschluss-Turnier der ATP mit insgesamt sechs Titeln (2003, 2004, 2006, 2007, 2010, 2011) Rekordsieger. Zudem stand er unglaubliche zehn Mal im Endspiel des Tour-Finales - ein weiterer Rekordwert.

Thiem muss aber vor dem vierten Duell mit dem Schweizer Maestro keinesfalls in Ehrfurcht erstarren. Im Gegenteil: Federer ist sogar der einzige Gruppengegner des Niederösterreichers, gegen den er ein positives Head-to-Head vorweisen kann. Das bislang einzige Duell auf Hartplatz konnte allerdings der Eidgenosse für sich entscheiden. In der Halle trafen die beiden zudem noch nie aufeinander.

Thiem bewies allerdings in den letzten Monaten, dass er sein Image des reinen Sandplatz-Spezialisten zu Unrecht aufgedrückt bekam: Bei den US Open brachte er Superstar Rafael Nadal an den Rand einer Niederlage, in St. Petersburg holte er den ersten Hallen-Titel seiner Karriere und in Paris-Bercy beeindruckte er mit dem Einzug ins Halbfinale.

Dominic Thiem - Roger Federer 2:1

Jahr

Ort Belag Runde Ergebnis Sieger
2016 Stuttgart Rasen Halbfinale 3:6,7:6(7),6:4 Thiem
2016 Rom Sand Achtelfinale 7:6(2),6:4 Thiem
2016 Brisbane Hart Halbfinale 6:1,6:4 Federer

Kevin Anderson (32 Jahre/Südafrika/ATP-Nr. 6)

Grand-Slam-Titel ATP-Titel Career High Preisgeld
0 5 5 14.588.933 Dollar
Kevin Anderson
Foto: © GEPA

Als Angstgegner von Dominic Thiem galt jahrelang Kevin Anderson. Erst in diesem Jahr wendete sich das Blatt zugunsten des Niederösterreichs: Nach sechs Niederlagen in Folge zwang er den südafrikanischen Aufschlag-Kanonier beim 1000er in Madrid erstmals in die Knie. Wenige Monate später gelang Thiem bei den US Open der noch viel wertvollere Erfolg auf Hartplatz über Anderson, der in Flushing Meadows immerhin als Vorjahres-Finalist an den Start ging.

"Die letzte Niederlage gegen ihn ist gefühlt schon eine Zeit her und dieses Jahr die zwei Matches gegen ihn waren wirklich gut", sagte Thiem in einem ORF-Interview vor London. "Vor allem das Match bei den US Open war eines von den besten. Wenn ich gegen ihn wieder einen guten Start erwische, kann das schon ein großer Vorteil sein."

Der 32-jährige Anderson, der heuer unter anderem den Titel bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle einfuhr, wird am Sonntag der Auftaktgegner Thiems beim World Tour Finale sein (ab 15 Uhr im LIVE-Ticker).

Dominic Thiem - Kevin Anderson 2:6

Jahr

Ort Belag Runde Ergebnis Sieger
2018 US Open Hartplatz Achtelfinale 7:5,6:2,7:6(2) Thiem
2018 Madrid Sand Halbfinale 6:4,6:2 Thiem
2017 Washington Hartplatz Achtelfinale 6:3,6:7(6),7:6(7) Anderson
2016 Toronto Hartplatz
  1. Runde
4:1, Aufgabe Anderson
2015 Paris-Bercy Hartplatz
  1. Runde
6:7(3),7:6(4),7:6(5) Anderson
2015 US Open Hartplatz
  1. Runde
6:3,7:6(3),7:6(3) Anderson
2014 Tokio Hartplatz
  1. Runde
7:6(5),6:4 Anderson
2014 Australian Open Hartplatz
  1. Runde
6:4,6:3,6:4 Anderson

Kei Nishikori (28 Jahre/Japan/ATP-Nr.: 9)

Grand-Slam-Titel ATP-Titel Career High Preisgeld
0 11 4 21.007.386 Dollar
Foto: © GEPA

Auch Kei Nishikori ist nicht gerade ein Lieblingsgegner von Dominic Thiem. Dies stellte der 28-jährige Japaner erst vor wenigen Wochen bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle unter Beweis, als er im vierten Duell mit dem Niederösterreicher den bereits dritten Sieg einfuhr.

Nishikori nimmt die für die meisten Spieler recht unangenehmen Topspin-Bälle von Thiem extrem früh und erzeugt so selbst von der Grundlinie immer wieder gewaltig Druck auf den Österreicher. "Vor allem in der Halle kann er mir sehr weh tun. Er nimmt die Bälle sehr früh. Da tu ich mir schwer, mein Spiel mit dem Spin aufzuziehen", meinte Thiem nach der Niederlage in Wien.

Im Vorjahr fehlte Nishikori im Saison-Finish wegen einer Verletzung am rechten Handgelenk, wegen der er auch noch den Start 2018 in Australien absagen musste. Seitdem zeigt die Formkurve des asiatischen Superstars steil nach oben. Bei den US Open scheiterte er erst im Halbfinale an Novak Djokovic. In Tokio und Wien schaffte er es jeweils ins Finale. In London ist Nishikori zum bereits vierten Mal dabei. Zwei Mal überstand er dabei auch die Gruppenphase. Von seinen sieben in der O2-Arena erlittenen Niederlagen kassierte Nishikori übrigens fünf entweder von Roger Federer oder Novak Djokovic.

Dominic Thiem - Kei Nishikori 1:3

Jahr

Ort Belag Runde Ergebnis Sieger
2018 Wien Hartplatz Viertelfinale 6:3,6:1 Nishikori
2018 French Open Sand Achtelfinale 6:2,6:0,5:7,6:4 Thiem
2016 Rom Sand Viertelfinale 6:3,7:5 Nishikori
2015 Halle Rasen
  1. Runde
7:6(4),7:5 Nishikori
Textquelle: © LAOLA1/APA

Kommentar: Austria setzt deutliches Zeichen gegen Rechts

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare