Oliver Marach müht sich in Cordoba weiter

Oliver Marach müht sich in Cordoba weiter Foto: © GEPA
 

Der 40-jährige Oliver Marach versucht mit großem Einsatz, dass er 2021 noch einmal eine ordentliche Saison auf der ATP-Tour hinlegt.

Nach dem frühen Aus bei der Australian Open in Melbourne mit dem Südafrikaner Raven Klassen wechselt der in Panama lebende Grazer nach Argentinien. Bei den Cordoba Open (ATP-250, Dotation 394.000 Dollar) erhält Marach mit dem argentinischen Lokalmatador Agustin Velotti eine Wildcard.

Der Steirer schafft an der Seite des 28-Jährigen (ATP-Nr. 375) den Einzug ins Viertelfinale. Marach/Velotti setzen sich gegen Miomir Kecmanovic/Gianluca Mager (SRB/ITA) mit 4:6, 7:6(5) und 10/8 durch.

Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale treffen Marach/Velotti auf Dominik Koepfer/Joao Sousa (GER/POR), die mit einem 6:2, 7:6 gegen das als Nummer 3 gesetzte Duo Ariel Behar/Gonzalo Escobar (URU/ECU) ins Viertelfinale vordringen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..