Tsitsipas zwingt Nishikori in die Knie

Tsitsipas zwingt Nishikori in die Knie Foto: © getty
 

Stefanos Tsitsipas fährt in der Nacht auf Dienstag in der dritten Runde des ATP-1000-Turniers von Miami einen 6:3, 3:6, 6:1-Erfolg über Kei Nishikori ein.

Der Grieche liefert in der knapp zwei Stunden langen Partie vor allem im ersten und dritten Satz eine starke Leistung ab. 14 seiner 32 Winner schlägt Tsitsipas mit der Rückhand. Nishikori zeigt aber auch vor allem im zweiten Satz, dass mit ihm nach seiner langen Verletzungspause im vergangenen Jahr bald wieder zu rechnen sein sollte.

Tsitsipas bekommt es nun im Achtelflinale mit dem an 24 gesetzten Italiener Lorenzo Sonego zu tun, der sich gegen den Kolumbianer Daniel Elahi Galan durchsetzt.

Für eine Überraschung sorgt Sebastian Korda: Der erst 20-jährige US-Amerikaner, Sohn des ehemaligen Weltranglisten-Zweiten Petr Korda, schießt den russischen Shooting-Star Aslan Karatsev mit 6:3, 6:0 vom Platz.

Korda ist damit der erste Spieler außerhalb der Top 5, der Karatsev in dieser Saison schlagen konnte. Bislang verlor der Russe nur gegen Dominic Thiem und Novak Djokovic.

Schon zweiter Sieg über Karatsev

"Für mich ist es etwas ganz Besonderes hier im Achtelfinale zu stehen und vor allem gegen einen Typen zu gewinnen, der derzeit so gut drauf ist wie er", freut sich Korda, der Karatsev schon im Vorjahr in der dritten Qualifikations-Runde der French Open schlug. "Ich habe einfach dieselbe Taktik wie in Roland Garros angewendet und das hat auch heute super funktioniert."

Korda schaffte es zu Jahresbeginn in Delray Beach in sein erstes Endspiel auf der ATP-Tour. In Miami holte er nun seine ersten Siege auf ATP-1000-Ebene. Zuvor eliminerte Korda bereits den Italiener Fabio Fognini.

Die nächstes Hürde des Youngsters ist körperlich zwar keine große, aber eine nicht minder gefährliche: Korda bekommt es mit dem 1,70 Meter kleinen Argentinier Diego Schwartzman zu tun, der dem Franzosen Adrian Mannarino mit 6:1, 6:4 keine Chance ließ.

"Diego wird ein schwieriger Gegner. Hoffentlich kann ich gut regenerieren, damit ich ihm Paroli bieten kann."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..