Pöstlberger führt nach Etappensieg bei Dauphine

Pöstlberger führt nach Etappensieg bei Dauphine
 

Was für ein Coup! Lukas Pöstlberger gewinnt am Montag die 2. Etappe der französischen Dauphine-Radrundfahrt.

Der 29-jährige Oberösterreicher - 2017 Gewinner der Giro-Auftakt-Etappe - setzt sich nach 172,8 Kilometern von Brioude nach Saugues im Alleingang elf Sekunden vor dem Feld durch und übernimmt mit 12 Sekunden Vorsprung auf den Tages-Zweiten Sonny Colbrelli (ITA) auch das gelbe Trikot des Gesamtführenden.

"Ich wusste, dass ich in super Form bin und habe schon vor zwei Wochen geplant hier so einen Coup zu landen. Natürlich kann man so etwas schwer planen, aber nachdem nur weniger Sprinter hier am Start sind, war klar, dass Fluchtgruppen hier gute Chancen haben werden. Ich habe so unfassbar gelitten auf den letzten 6 Kilometern, aber es hat gereicht. Ich bin überglücklich, das ist ein ganz besonderer Tag. Morgen in Gelb zu starten macht mich jetzt schon sprachlos", sagt Pöstlberger.

Pöstlbergers Bora-Teamkollege Patrick Konrad wird Tagessechster und ist auch Gesamt-Sechster. Felix Gall (Teams DSM) wird knapp sieben Kilometer auf Rang zwei liegend vom Peloton gestellt und klassiert sich auf Platz 15.

Die dritte Etappe führt am Dienstag über 172,2 Kilometer von Langeac nach Saint-Haon-Le-Vieux und könnte eine Angelegenheit für die Sprinter sein. Das achttägige Rennen gilt für viele Radprofis als Härtetest für die Tour de France. Unter anderem sind die früheren Tour-Champions Geraint Thomas und Chris Froome dabei. Auch Altmeister Alejandro Valverde (ESP) ist am Start und wird am Montag Dritter.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..