Premiere auf Königsetappe der Vuelta

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Thibaut Pinot darf auf der 15. Etappe der Vuelta a Espana über seinen ersten Etappen-Sieg bei der Spanien-Rundfahrt jubeln.

Der Franzose setzt sich auf dem Teilstück mit der Bergankunft der höchsten Kategorie bei den Lagos de Covadonga vor Miguel Moreno (COL/+28 Sek.) und Simon Yates (GBR/+30) durch.

Der Gesamtführende kann sämtliche Attacken seiner Konkurrenten parieren und liegt vor dem letzten Ruhetag am Montag 26 Sekunden vor dem routinierten Lokalmatador Alejandro Valverde bzw. 33 vor dem kolumbianischen Kletterspezialisten Nairo Quintana.

Für Pinot ist es nach Heimerfolgen bei der Tour der France (2012, 2015) und einem Triumph beim Vorjahres-Giro der vierte Tagessieg im Rahmen einer der drei großen Rundfahrten. Er lanciert die entscheidende Attacke kurz vor der Hälfte des 11,7 km langen Schlussanstiegs und fährt 28 Sekunden auf Miguel Angel Lopez (COL) bzw. 30 auf Yates heraus. In der Gesamtwertung verbessert sich Pinot auf Platz sieben (+2:10).

Bester Österreicher ist erneut Hermann Pernsteiner als Tages-19. (+4:43), der auch in der Gesamtwertung auf dieser Position rangiert (14:47). Am Dienstag steht ein flaches 32-km-Einzelzeitfahren auf dem Programm.

Textquelle: © LAOLA1.at

F1-Pilot Lewis Hamilton liebäugelt mit Mode-Karriere

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare