Marco Haller erstmals beim Giro d'Italia am Start

Marco Haller erstmals beim Giro d'Italia am Start
 

Marco Haller startet am Samstag zum ersten Mal beim Giro d'Italia.

Der Kärntner ist am Montag in das Acht-Mann-Aufgebot seines Teams Katusha-Alpecin nominiert worden. Nach dreimal Tour de France und einmal Vuelta a Espana ist der Giro 2019 die fünfte Grand Tour für den 28-Jährigen.

Das Team Bahrain-Merida um den zweimaligen Giro-Sieger Vincenzo Nibali aus Italien geht indes entgegen den ursprünglichen Plänen ohne den Niederösterreicher Hermann Pernsteiner in die dreiwöchige Rundfahrt.

Im Kader des Rennstalls Bora-Hansgrohe fehlen mit Lukas Pöstlberger, Etappensieger von 2017, sowie Patrick Konrad, Gregor Mühlberger und Felix Großschartner alle vier Österreicher.

Konrad fokussiert sich auf die Tour de France im Juli, der zuletzt sehr stark fahrende Großschartner (Sieger der Türkei-Rundfahrt und Vierter der Tour de Romandie) auf die Vuelta im Spätsommer.

Das Israel-Cycling-Team tritt beim Giro ohne Matthias Brändle an.

Mit dem im vorläufigen Trek-Aufgebot stehenden Michael Gogl könnte aber noch ein zweiter Österreicher neben Haller ins Starterfeld hinzukommen.

Der 102. Giro beginnt am Samstag mit einem Zeitfahren in Bologna und endet am 2. Juni in Verona.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..