news

Der Rücken! Hudson muss auch für St. Pölten absagen

Nach Graz muss die Speerwerferin auch ihr Antreten in St. Pölten absagen. Es wäre im Hinblick auf die Olympischen Spiele zu riskant.

Der Rücken! Hudson muss auch für St. Pölten absagen Foto: © GEPA

Speerwerferin Victoria Hudson muss wegen anhaltender Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule nach Graz auch für das Austrian-Top-Meeting am Freitag in St. Pölten passen.

"Ein Antreten wäre im Hinblick auf die EM und die Olympischen Spiele zu riskant. Wir hoffen, dass Vicky in Eisenstadt (22. Mai/Anm.) starten kann, um vor der EM in Rom noch eine Standortbestimmung zu haben", wird ÖLV-Sportdirektor und Trainer Gregor Högler in einer Aussendung zitiert.

Das "16. Sportunion Liese Prokop Memorial" freut sich über ein erhöhtes Budget und international gesehen den Bronzestatus. Das heißt für die Athletinnen und Athleten nicht nur mehr Preisgeld, sondern auch Bonuspunkte in Hinblick auf eine Qualifikation für EM und Olympia.

Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger wird ebenso dabei sein, wie u.a. über 100 m Magdalena Linder und Markus Fuchs, über 400 m Hürden Lena Pressler, Niklas Strohmayer-Dangl und Leo Köhldorfer, im Hürdensprint Karin Strametz und Enzo Diessl, im Hochsprung Lionel-Afan Strasser und im Weitsprung Ingeborg Grünwald.

Olympia 2024: Diese Österreicher haben ihr Ticket bereits

Kommentare