Weitere Corona-Fälle zwingen MLB zu Spielabsagen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In der Major League Baseball ist es nur drei Spiele nach dem Saisonstart zu einem Corona-Ausbruch gekommen.

Zwölf Spieler und zwei Trainer der Miami Marlins sollen laut Medienberichten positiv auf das Coronavirus getestet worden sein. Die für diesen Montag geplante Partie gegen die Baltimore Orioles sowie das Spiel zwischen den Philadelphia Phillies und den New York Yankees wurde abgesagt.

Bereits am Sonntag waren vier Marlins-Spieler positiv getestet worden. Nun sei die Zahl weiter gestiegen. Laut ESPN sollen nicht alle der Betroffenen symptomfrei sein.

MLB als erster Corona-Härtetest in den USA

Die MLB hat erst am Freitag als erste der vier großen US-Sportligen neben Basketball (NBA), Eishockey (NHL) und American Football (NFL) trotz der in den USA weiter rasant steigenden Infektionszahlen den Spielbetrieb wieder aufgenommen. Das ist der erste Härtetest, ehe in dieser Woche auch die NBA und NHL wieder spielen und die NFL-Teams ihre Spieler zu den Trainingscamps erwarten.

Am Sonntag hatten die Marlins trotz der vier positiven Corona-Fälle bei den Philadelphia Phillies mit 11:6 gewonnen. Die Marlins entschieden sich gegen eine Rückreise nach Miami am Sonntagabend. Die mit Covid-19 Infizierten sind in Quarantäne, darunter auch Pitcher Jose Urena.

Noch ist unklar, ob neben den Marlins auch die Phillies vorerst aus dem Spielbetrieb genommen werden. Zudem könnten die Atlanta Braves betroffen sein, gegen die Miami am vergangenen Mittwoch ein Testspiel absolvierte.

Textquelle: © LAOLA1.at

NBA-Neustart steht vor der Tür - Die große Chance des Jakob Pöltl

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare