Hard verliert EC-Quali-Hinspiel gegen Toulouse

Hard verliert EC-Quali-Hinspiel gegen Toulouse Foto: © GEPA
 

Der HC Hard hat am Samstag das Hinspiel der 1. Qualifikationsrunde der Handball-European-League gegen Toulouse verloren.

Die Vorarlberger müssen sich in der eigenen Halle in einem körperbetonten Spiel mit 23:27 geschlagen geben. Bereits zur Pause liegt Hard gegen die Franzosen mit 10:13 im Rückstand.

Bester Torschütze für die Vorarlberger ist Ivan Horvat mit neun Treffern. Das Rückspiel in Frankreich steht am 4. September auf dem Programm.

Stimmen zum Spiel:

Srdjan Predragović, ALPLA HC Hard: "Es war unglaublich schön, nach dieser langen Zeit, endlich wieder in einer vollen Halle spielen zu dürfen. Die Emotionen unserer Fans sind unglaublich. Leider haben wir am Schluss mit vier Toren verloren. Dennoch haben wir uns, vor allem in der ersten Halbzeit, ein Duell auf Augenhöhe mit unserem Gegner geliefert. Die letzten zehn Minuten in der ersten Halbzeit haben wir dann allerdings verschlafen, das hat uns das bessere Resultat und den heutigen Sieg gekostet. Einen Rückstand von vier Toren aufzuholen, ist aber durchaus möglich. Wir werden uns in den nächsten Tagen gut und intensiv vorbereiten und in der nächsten Woche mit einer breiten Brust nach Frankreich reisen. Wir werden es besser machen und zurückschlagen.“

Tobias Wagner, Toulouse Handball: "Wir haben heute mit vier Toren gewonnen, das ist eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in Toulouse. Dennoch sind wir mit dem Endstand und dem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Wir hätten mit mehr Toren Vorsprung gewinnen können, das ist uns nicht gelungen. Aber natürlich sind die vier auswärts erzielten Tore plus ein guter Schritt in die richtige Richtung und auch eine gute Basis für das Rückspiel in einer Woche.“

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..