PGA-Tour: Reed siegt bei "The Northern Trust"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Patrick Reed ist wohl ein Mann für große Events. Mit dem Sieg beim Barclays 2016, dem Masters 2018 und jetzt "The Northern Trust" 2019 sichert sich der Texaner drei hoch dotierte Turniere der PGA-Tour.

Zwei Playoff-Siege, ein Major-Titel und vier weitere Erfolge bei PGA-Events sorgen dafür, dass der 29-jährige US-Amerikaner ausgesorgt hat und sich als Nummer 15 der Welt der absoluten Spitze nähert.

Reed (66+66+67+69) siegt im Liberty National GC von Jersey City mit insgesamt 268 Strokes mit einem Schlag Vorsprung auf Abraham Ancer (MEX/-15). Platz drei (-14) teilen sich Harold Varner III (USA) und Jon Rahm (ESP).

Reed mit seiner bereits 7. Sieges-Trophäe
Foto: © getty

Reed verbessert sich mit dem Sieg in der FedExCup-Wertung (=Saison-Wertung der PGA-Tour) auf Rang zwei hinter dem Weltranglisten-Ersten Brooks Koepka (USA). Die besten 70 Spieler des Rankings bestreiten ab Donnerstag mit der BMW Championship in Medinah (Illinois) das zweite Playoff-Event.

Dabei werden u.a. die 30 besten Spieler der Saison ermittelt, die dann vom 22. bis 25. August bei der Tour Championship in Atlanta ihren Jahressieger küren.

Der Wiener Sepp Straka scheitert bei The Northern Trust am Cut und muss als 115. der FedExCup-Wertung seine überaus erfolgreiche Rookie-Saison beenden.

Der 26-Jährige sichert sich die Tourkarte für die Saison 2019/20 und wird wohl Ende September, wenn das neue PGA-Jahr startet, weiter seinen ersten Sieg als Profi jagen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sieg! Wiesberger feiert bei Scottish Open größten Karriere-Erfolg

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare