Verpatzter Auftakt von Sepp Straka in Japan

Verpatzter Auftakt von Sepp Straka in Japan Foto: © getty
 

Was ist bloß mit Sepp Straka los?

Der Austro-Amerikaner kann auch bei seiner Rückkehr nach Japan nicht an jene Form anschließen, die ihn bis zu den Olympischen Spielen in Tokio ausgezeichnet hat. Der 28-jährige Wiener verpasste bei Olympia nur knapp eine Medaille, legte anschließend eine Pause ein, heiratete seine Langzeit-Freundin Paige Dean und sucht seither vergeblich seine Form.

Bei den letzten drei Turnieren auf der PGA-Tour verpasste Straka jeweils - zum Teil sogar deutlich den Cut. Noch gelang ihm in der neuen Saison keine Runde unter 70 Schlägen.

Am Donnerstag startete er mit einer mäßigen 74er-Runde (+4) in das Zozo Championship in Chiba. Der Olympia-Zehnte von Tokio hielt bei der Rückkehr nach Japan nach den ersten zehn Löchern (mit Triple-und Doppel-Bogey) bei sechs Schlägen über Par, verbesserte aber sein Score in der Folge noch etwas.

Als 68. in dem kleinen, 78-köpfigen Feld des 9,95 Millionen-Dollar-Turniers weist Straka bereits elf Schläge Rückstand auf Spitzenreiter Hiroshi Iwata (Japan/-7) auf. Joaquin Niemann (Chile) und Hideki Matsuyama (JPN) teilen sich Platz 2 (-6), Olympiasieger Xander Schauffele (USA) liegt nach einer Par-Runde auf dem 29. Rang.

Das Event im Accordia Golf Narashino CC wird ohne Cut gespielt, alle 78 Spieler dürfen sich über ein Preisgeld freuen. Der letzte Platz wird immerhin noch mit 12.000 Dollar dotiert.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..