Aufatmen bei den Atlanta Falcons

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Atlanta Falcons stellen sich vor ihrer zweiten Super Bowl etwas tolpatschig an.

Nachdem sie bereits bei der Trikot-Wahl keine "gute" Entscheidung getroffen haben, wäre fast der Super-Bowl-Gameplan in die falschen Hände geraten.

Bei der Opening Night hatte Offensive Coordinator Kyle Shanahan, der nach dem Endspiel neuer Head Coach der San Francisco 49ers wird, seinen Rucksack mit dem Gameplan für das große Spiel mit - und der war nach seiner Interview-Session plötzlich weg.

Die Panik des Atlanta-OC

"Ich muss ihn finden", sagte Shanahan gegenüber "USA Today" und suchte noch 15 Minuten, nachdem seine Spieler und Trainer-Kollegen bereits weg waren.

Doch das Missverständnis klärte sich nach einer halben Stunde schließlich auf: Kolumnist Art Spander vom "San Francisco Examiner" (ausgerechnet San Francisco....) hatte seinen mit jenem von Shanahan verwechselt und kehrte nach einem Anruf in den Baseball-Park der Houston Astros (dort fand der Media Day statt) zurück.

Shanahan war verständlicherweise erleichtert: "Das wäre schlimm gewesen."

Denn nur wenig später waren die New England Patriots mit den Interviews dran...

Reaktion des Journalisten

Hier noch die Reaktion von Art Spander, der seine 40. Super Bowl betreut und beteuert, an nichts Schlimmes gedacht zu haben:


LAOLA1 bei der Opening Night:


Super Bowl LI bei LAOLA1 - der Überblick:

Hier versäumst du nichts zum Spiel aller Spiele: LAOLA1-Football-Seite

Die besten Geschichten auf unserer Facebook-Seite

Aktuelle Entwicklungen findest du bei Twitter:

Interessante Impressionen direkt aus Houston findest du auf unserem Instagram-Account:


Textquelle: © LAOLA1.at

Marko Arnautovic scherzt mit der Presse

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare