Pittsburgh steht im AFC Championship Game

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Pittsburgh Steelers (3) gewinnen in den NFL-Playoffs bei den Kansas City Chiefs (2) mit 18:16 und stehen zum 16. Mal im AFC Championship Game.

Die Gäste benötigen dafür keinen Touchdown, alle Punkte werden von Kicker Chris Boswell erzielt.

Kansas City erzielt zwar den 18:18-Ausgleich per Two-Point-Conversion, doch nach einer Holding-Strafe misslingt der neuerliche Versuch.

Pittsburgh kämpft am kommenden Sonntag auswärts gegen die New England Patriots um den Einzug in die Super Bowl LI.


KANSAS CITY CHIEFS (2) vs. PITTSBURGH STEELERS (3) 16:18

SCORING:

Q1:

0:3 Chris Boswell - 22-Yards-Field-Goal (9:42)

7:3 Albert Wilson - 5-Yards-Pass (6:09)

7:6 Chris Boswell - 38-Yards-Field-Goal (3:56)

Q2:

7:9 Chris Bowsell - 36-Yards-Field-Goal (9:23)

7:12 Chris Boswell - 45-Yards-Field-Goal (1:00)

Q3:

7:15 Chris Boswell - 43-Yards-Field-Goal (10:11)

10:15 Cairo Santos - 48-Yards-Field-Goal (0:15)

Q4:

10:18 Chris Boswell - 43-Yards-Field-Goal (9:53)

16:18 Spencer Ware - 1-Yard-Rush (2:43) - Two-Point-Conversion misslingt


Das letzte Spiel der Divisional-Playoffs 2017 bietet mit 34 Punkten die wenigsten an diesem Wochenende, doch an Spannung hat es hier nicht gemangelt.

Am Ende reichen den Steelers sechs Field Goals, um erstmals seit 2011 wieder im AFC Title Game zu stehen.

Die Kansas City Chiefs, die am Tag genau vor 50 Jahren in Super Bowl I den Green Bay Packers unterlagen, müssen weiterhin auf ihren zweiten Auftritt im AFC-Endspiel (seit 1970) warten - das erste und einzige Mal gelang dies 1994 und man unterla den Bills.

Kansas City war zumindest an einer Verlängerung knapp dran, doch am Ende sollte es nicht reichen. Doch der Reihe nach.

LAOLA1 hat die besten Bilder der NFL-Divisional-Playoffs 2017:

Bild 1 von 80 | © getty

DALLAS COWBOYS vs. GREEN BAY PACKERS 31:34

Bild 2 von 80 | © getty
Bild 3 von 80 | © getty
Bild 4 von 80 | © getty
Bild 5 von 80 | © getty
Bild 6 von 80 | © getty
Bild 7 von 80 | © getty
Bild 8 von 80 | © getty
Bild 9 von 80 | © getty
Bild 10 von 80 | © getty
Bild 11 von 80 | © getty
Bild 12 von 80 | © getty
Bild 13 von 80 | © getty
Bild 14 von 80 | © getty
Bild 15 von 80 | © getty
Bild 16 von 80 | © getty
Bild 17 von 80 | © getty
Bild 18 von 80 | © getty
Bild 19 von 80 | © getty
Bild 20 von 80 | © getty

KANSAS CITY CHIEFS vs. PITTSBURGH STEELERS 16:18

Bild 21 von 80 | © getty
Bild 22 von 80 | © getty
Bild 23 von 80 | © getty
Bild 24 von 80 | © getty
Bild 25 von 80 | © getty
Bild 26 von 80 | © getty
Bild 27 von 80 | © getty
Bild 28 von 80 | © getty
Bild 29 von 80 | © getty
Bild 30 von 80 | © getty
Bild 31 von 80 | © getty
Bild 32 von 80 | © getty
Bild 33 von 80 | © getty
Bild 34 von 80 | © getty
Bild 35 von 80 | © getty
Bild 36 von 80 | © getty
Bild 37 von 80 | © getty
Bild 38 von 80 | © getty
Bild 39 von 80 | © getty
Bild 40 von 80 | © getty

ATLANTA FALCONS vs. SEATTLE SEAHAWKS 36:20

Bild 41 von 80
Bild 42 von 80
Bild 43 von 80
Bild 44 von 80
Bild 45 von 80
Bild 46 von 80
Bild 47 von 80
Bild 48 von 80
Bild 49 von 80
Bild 50 von 80
Bild 51 von 80
Bild 52 von 80
Bild 53 von 80
Bild 54 von 80
Bild 55 von 80
Bild 56 von 80
Bild 57 von 80
Bild 58 von 80
Bild 59 von 80
Bild 60 von 80

NEW ENGLAND PATRIOTS vs. HOUSTON TEXANS 34:16

Bild 61 von 80 | © getty
Bild 62 von 80 | © getty
Bild 63 von 80 | © getty
Bild 64 von 80 | © getty
Bild 65 von 80 | © getty
Bild 66 von 80 | © getty
Bild 67 von 80 | © getty
Bild 68 von 80 | © getty
Bild 69 von 80 | © getty
Bild 70 von 80 | © getty
Bild 71 von 80 | © getty
Bild 72 von 80 | © getty
Bild 73 von 80 | © getty
Bild 74 von 80 | © getty
Bild 75 von 80 | © getty
Bild 76 von 80 | © getty
Bild 77 von 80 | © getty
Bild 78 von 80 | © getty
Bild 79 von 80 | © getty
Bild 80 von 80 | © getty

Nach einem Field Goal der Steelers läuft es für die Chiefs richtig gut, denn Alex Smith führt seine Offense gleich im Opening Drive zu einem Touchdown.

Tight End Travis Kelce legt den Grundstein mit einem Catch für 21 Yards, am Ende vollendet Albert Wilson nach Zuspiel von Smith zur 7:3-Führung.

Die Gäste erzielen danach zwar viel Raumgewinn, doch in den nächsten beiden Drives reicht es immer nur zu Field Goals. Was allerdings nicht weiter schlimm ist, denn die Chiefs müssen punten.

Noch in der ersten Hälfte unterlaufen beiden Teams Turnover.

Erst intercepted Ryan Shazier Alex Smith, wenige Momente später Eric Berry Ben Roethlisberger. Kurz vor Ende der ersten Hälfte verliert Charcandrick West noch den Ball, der Fumble bringt den Steelers mit drei Sekunden auf der Uhr allerdings nichts.

KANSAS CITY CHIEFS:

Name

Passing Yards Rushing Yards Receiving Yards
Alex Smith 172 (TD, INT) 9
Spencer Ware 35 (TD) 1
Tyreek Hill 18 27
Charcandrick West -1 14
Travis Kelce 77
Jeremy Maclin 28
Chris Conley 19
Albert Wilson 3 (TD)
Anthony Sherman 3

Nach der Pause zeichnet sich lange Zeit ein ähnliches Bild.

Während die Steelers zumindest immer in Field-Goal-Reichweite kommen - Le'Veon Bell läuft für 170 Yards, Antonio Brown fängt für 108 - schaffen die Chiefs dies nicht und müssen zwei Mal punten.

Im dritten Drive sollte dann doch Cairo Santos die Chance bekommen und zum 10:15 verkürzen. Und das nachdem Kelce eine völlig unnötige Strafe (Unnecessary Roughness) ausfasst und Smith zu einem langen Third-Down-Pass wirft, den Jeremy Maclin aber fängt.

Allerdings legt auch Boswell dann noch einmal nach und sorgt im Schlussabschnitt für eine 18:10-Führung der Steelers.

Zum Schluss sollte es dann im lauten Arrowhead Stadium aber richtig eng werden.

PITTSBURGH STEELERS:

Name

Passing Yards Rushing Yards Receiving Yards
Ben Roethlisberger 224 (INT) 1
Le'Veon Bell 170 -4
Antonio Brown 108
Jesse James 83
Eli Rogers 27
Demarcus Ayers 6
Cobi Hamilton 4

Smith führt im Finish seine Offense für 75 Yards das Feld hinunter - so weit wie das gesamte Spiel über nicht.

Am Ende überlässt er West den Ball und der läuft 2:43 Minute vor Schluss zum 16:18 in die Endzone. In weiterer Folge klappt sogar die Two-Point-Conversion, doch Eric Fisher - First-Pick 2013 - sorgt mit einem Holding für eine Wiederholung.

Der zweite Versuch misslingt und es bleibt beim 16:18. Pittsburgh schafft im folgenden Drive das nötige First Down, Brown fängt dabei einen Pass von Roethlisberger - und das reicht zum Abknien.

Pittsburgh setzt sich am Ende ohne Touchdown durch und darf kommenden Montag (00:40 Uhr) New England fordern, Kansas City muss einmal mehr die Koffer packen. Das letzte Heimspiel in den Playoffs gewann man 1994 - damals gegen die Pittsburgh Steelers nach Overtime.

Dieses Mal sollte es nicht sein.

Wer gewinnt das AFC Championship Game?

Wer gewinnt das NFC Championship Game?

Textquelle: © LAOLA1.at

Ramos-Eigentor! 1. Real-Madrid-Pleite nach 40 Spielen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare