Saints retten Siegesserie dramatisch

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die New Orleans Saints (8-2) retten ihre nun acht Spiele andauernde Erfolgsserie in NFL-Woche 11 auf dramatische Weise: Sie schlagen die Washington Redskins (4-6) 34:31 nach Overtime.

Die Hausherren sind schon 16:31 zurück, gleichen aber binnen zwei Drives noch aus. Kirk Cousins wirft drei Touchdowns bei 322 Yards, während Gegenüber Drew Brees zweimal in die Endzone wirft (385 Yards).

Die Redskins müssen um Running Back Chris Thompson bangen, der mit einer Beinverletzung aus dem Spiel scheidet.

Eine peinliche Niederlage gibt es für die Kansas City Chiefs (6-4) bei den New York Giants (2-8): Sie unterliegen den arg dezimierten New Yorkern 9:12 nach Overtime. Alex Smith wirft zwei Interceptions und hat Glück, dass eine dritte overturned wird. Dafür tut es ihm Tight End Travis Kelce bei einem Trick-Spielzug mit einer Interception gleich.

Minnesota macht Schritt Richtung Playoffs

Im Spitzenspiel des frühen Slots beweisen die Minnesota Vikings (8-2), dass die Entscheidung pro Case Keenum die richtige war: Ein 24:7 über die Los Angeles Rams (7-3) untermauert die Ambitionen der Vikings. Jared Goff (7 Touchdowns in den letzten beiden Spielen) wird von der Defense punktelos gehalten.

Die Detroit Lions (6-4) bleiben in der NFC North zumindest zwei Siege von der Spitze entfernt. Sie haben bei den Chicago Bears (3-7) Glück, dass Kicker Connor Barth das potenziell Overtime-bringende Field Goal kläglichst verkickt, und gewinnen 27:24.

Die Green Bay Packers (5-5) kommen unter Reserve-QB Brett Hundley (3 Interceptions) weiterhin nicht in die Gänge. Sie stecken im Lambeau Field ein 0:23 gegen die Baltimore Ravens (5-5) ein.

Cleveland weiter sieglos

Die Tampa Bay Buccaneers (4-6) schlagen die Miami Dolphins (4-6) 30:20, geben dabei jedoch eine 20:7-Führung zur Halbzeit aus den Händen und gewinnen erst in der Schlussphase der Partie (Field Goal sieben Sekunden vor Ende, Fumble Recovery Touchdown beim abschließenden Kickoff).

Die Houston Texans (4-6) schaffen den ersten Sieg unter Ersatz-Quarterback Tom Savage: Die Texaner gewinnen daheim gegen die Arizona Cardinals (4-6), die mit Blaine Gabbert schon den dritten Spielmacher auspacken müssen, 31:21.

Die Cleveland Browns (0-10) rücken einer "Imperfect Season" immer näher, verlieren gegen die Jacksonville Jaguars (7-3) 7:19.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare