Brady führt Buccaneers zum Sieg gegen Raiders

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wieder einmal liefert Tom Brady in der National Football League (NFL) eine überragende Leistung ab. Der 43-jährige Quarterback führt die Tampa Bay Buccaneers zu einem souveränen 45:20-Erfolg gegen die Las Vegas Raiders.

Brady beeindruckt mit 369 Passing-Yards und vier Touchdowns. Damit darf er sich in Sachen Touchdown-Pässe wieder NFL-Rekordhalter nennen. Mit 559 Pässen, die zu einem Touchdown führen, übertrumpft er seinen Rivalen Drew Brees von den New Orleans Saints. Der 41-Jährige verbucht wenige Stunden vorher beim Sieg der Saints gegen die Carolina Panthers zwei Pässe in die Endzone und hält aktuell bei 558 Touchdown-Pässen.

Brady wirft im gesamten Spiel keine Interception und untermauert so seine starke Leistung. Mit dem 5. Sieg im 7. Spiel übernehmen die Buccaneers (5-2) wieder die alleinige Führung in der NFC South.

Souveräner Sieg der Chiefs

Auch die Kansas City Chiefs (6-1) feiern einen klaren Sieg. Das Team rund um Superstar Patrick Mahomes siegt bei den Denver Broncos mit 43:16 und liegt in der AFC West souverän voran. Quarterback Mahomes zeigt mit 200 Passing-Yards und einem Touchdown-Pass eine solide Leistung.

Running Back Le'Veon Bell liefert ein unspektakuläres Debüt für den Super-Bowl-Champion, der 28-Jährige kommt gegen die Broncos auf sechs Läufe für 39 Yards.

Seahawks kassieren erste Niederlage

Die Arizona Cardinals (5-2) bezwingen die Seattle Seahawks (5-1) mit 37:35 und fügen dem bisher makellosen Team die erste Saisonniederlage zu.

Quarterback Russell Wilson wirft zwar Pässe für 388 Yards inklusive drei Touchdowns, aber auch drei Interceptions. Sein Gegenüber Kyler Murray macht es besser. Er kommt auf 360 Yards, drei Touchdowns und nur einer Interception. Den Seahawks reichen auch drei Touchdowns von Wide Receiver Tyler Lockett nicht zum Sieg.

Die San Francisco 49ers (4-3) fertigen die New England Patriots (2-4) mit 33:6 ab und die Los Angeles Chargers setzen sich mit 39:29 gegen die Jacksonville Jaguars durch.

Textquelle: © LAOLA1.at

350.000-Dollar-Strafe für Titans wegen Corona-Verstößen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare